| 00:11 Uhr

Hasskommentare: Staatsanwalt ermittelt gegen Mark Zuckerberg

München. Die Staatsanwaltschaft I in München hat nach der Anzeige eines Rechtsanwalts ein Ermittlungsverfahren gegen Facebook-Chef Mark Zuckerberg eingeleitet. In der Anzeige werden Zuckerberg und andere Manager eines strafrechtlich relevanten Verhaltens beschuldigt, erklärte eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag. epd

Die Staatsanwaltschaft I in München hat nach der Anzeige eines Rechtsanwalts ein Ermittlungsverfahren gegen Facebook-Chef Mark Zuckerberg eingeleitet. In der Anzeige werden Zuckerberg und andere Manager eines strafrechtlich relevanten Verhaltens beschuldigt, erklärte eine Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag.

Einem Bericht des "Spiegel" zufolge wirft der Rechtsanwalt in seiner Anzeige Zuckerberg und anderen Facebook-Managern vor, in dem sozialen Netzwerk Mordaufrufe, Gewaltandrohungen, Holocaustleugnung und andere Delikte zu dulden.