| 00:08 Uhr

Gewerkschaften starten Kampagne gegen „Sinkflug der Rente“

Berlin. Rund ein Jahr vor der Bundestagswahl hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) gestern eine Rentenkampagne gestartet. "Unsere zentrale Forderung für den Kurswechsel in der Rentenpolitik ist eine Stabilisierung des gesetzlichen Rentenniveaus", sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann. afp

Langfristig müsse das Rentenniveau, das derzeit bei knapp 48 Prozent liegt, deutlich erhöht werden. Gesetzlich ist festgeschrieben, dass das Rentenniveau bis 2030 auf bis zu 43 Prozent des Durchschnittseinkommens absinken darf. Der "Sinkflug" des Rentenniveaus beschädige die "bisher beste Altersvorsorge, die wir haben".