| 00:20 Uhr

Germanwings-Katastrophe hat dem Ansehen von Piloten kaum geschadet

Nürnberg. Der im Vorjahr vom Co-Piloten absichtlich herbeigeführte Absturz einer Germanwings-Maschine mit 150 Toten hat dem Ansehen des Berufsstandes in Deutschland offensichtlich kaum geschadet. Mit 87 Prozent Zuspruch verlieren Piloten im Vergleich zu 2014 zwar vier Prozentpunkte, wie eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung ergab. dpa/red

Dennoch bleiben sie unter den besten Zehn der vertrauenswürdigsten Berufe.

Laut der Umfrage fördert es das Ansehen eines Berufs enorm, wenn Menschen Verantwortung für die Gesundheit anderer übernehmen: Feuerwehrleute und Sanitäter kommen auf je 96, Krankenschwestern und -pfleger auf 95 Prozent Zuspruch. Die drei Berufsgruppen verteidigen damit ihre Spitzenplätze aus 2014. Apotheker und Ärzte kommen nun auf 90 und 89 Prozent.

Am Ende der Skala stehen unverändert Politiker, denen nur 14 Prozent der Deutschen "voll und ganz" oder "überwiegend" vertrauen. Weit hinten landeten auch Versicherungsvertreter, Werbefachleute, Journalisten, Fußballer und Banker.