| 00:23 Uhr

Gericht verordnet Nachtruhe für den Frankfurter Flughafen

Leipzig. Nach jahrelangen Protesten bekommen lärmgeplagte Anwohner am größten deutschen Flughafen in Frankfurt/Main dank eines dauerhaften Nachtflugverbots mehr Ruhe. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig kippte am Mittwoch eine vom Land Hessen genehmigte Regelung, die zwischen 23 bis fünf Uhr im Schnitt 17 Starts und Landungen erlaubte

Leipzig. Nach jahrelangen Protesten bekommen lärmgeplagte Anwohner am größten deutschen Flughafen in Frankfurt/Main dank eines dauerhaften Nachtflugverbots mehr Ruhe. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig kippte am Mittwoch eine vom Land Hessen genehmigte Regelung, die zwischen 23 bis fünf Uhr im Schnitt 17 Starts und Landungen erlaubte. Der Senatsvorsitzende Rüdiger Rubel betonte, in diesen Stunden müsse sichergestellt werden, "dass die Nacht nicht zum Tag werden darf". Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) will das Nachtflugverbot umsetzen. > Seite 2: Berichte, Seite 4: Meinung dpa