| 00:00 Uhr

Gabriel verstärkt in BND-Affäre den Druck auf das Kanzleramt

Berlin. Die Spähaffäre um den BND belastet das Koalitionsklima. Die SPD forderte gestern Aufklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU ): Das Kanzleramt müsse dem Bundestag interne Informationen zu der Affäre zugänglich machen, forderte SPD-Chef Sigmar Gabriel . Ausdrücklich verwies er auf die Rolle der Kanzlerin. afp

Er habe Merkel zwei Mal gefragt, ob ihr Hinweise auf Wirtschaftsspionage vorlägen. "Beide Male ist das von der Kanzlerin verneint worden", sagte er. "Ich habe keinen Zweifel, dass die Kanzlerin . . . korrekt geantwortet hat." Sollte es aber Spitzeleien gegeben haben, "wäre das eine schwere Belastung des Vertrauens der Wirtschaft in staatliches Handeln". > Seite 5: Berichte, Meinung