| 00:00 Uhr

Formel 1 am Nürburgring auch nach Treffen mit Ecclestone unklar

Nürburg. Auch nach einem Treffen von Verantwortlichen des Nürburgrings mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone bleibt unklar, ob in diesem Jahr ein Rennen in der Eifel steigen wird. Es habe am Mittwoch ein Gespräch mit Ecclestone in London gegeben, sagte gestern der Sprecher der Capricorn Nürburgring GmbH (CNG), Pietro Nuvoloni. Agentur

Zu den Inhalten wolle man sich erst äußern, sobald Ergebnisse vorlägen. Bislang gibt es noch keinen Vertrag für ein Rennen in diesem Jahr. Ecclestone selbst hatte zuletzt in einem Interview auf finanzielle Probleme der deutschen Promoter hingewiesen.

Als Alternative zum Nürburgring wird auch der Hockenheimring gehandelt. Hierzu sagte Bernie Ecclestone , er sei "nicht wirklich" überzeugt, dass dort gefahren werde. Insofern könnte es am Ende sogar in diesem Jahr gar kein Rennen hierzulande geben. > Seite 7: Bericht