| 20:21 Uhr

Thailand
18-Jährige aus Saudi-Arabien wartet auf Ausreise

Bangkok. Nach der verhinderten Abschiebung aus Thailand in ihre Heimat wartet eine junge Frau aus Saudi-Arabien weiter auf die Ausreise in ein Drittland. Die 18-jährige Rahaf Mohammed al-Kunun befand sich gestern in der Obhut des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR. ap/dpa

Den Flughafen von Bangkok durfte sie inzwischen verlassen.

Saudische Diplomaten haben nach Angaben des Chefs der thailändischen Einwanderungspolizei inzwischen betont, nichts mit dem Fall zu tun zu haben und nicht die Rückkehr der Frau zu fordern. Es handele sich um eine Familienangelegenheit.

Die Frau, die vor Gewalt in ihrer Familie geflüchtet war, bemüht sich um Asyl in Australien. In Bangkok hatten Behörden sie festgesetzt – die 18-Jährige bezichtigt Saudi-Arabien, damit zu tun zu haben. Über Twitter sandte sie Hilferufe aus, und darf vorerst in Thailand bleiben.