| 00:19 Uhr

Flammeninferno bedroht Atomzentrum in Russland

Moskau. Die Wald- und Torfbrände in Russland sind gestern bedrohlich nahe an ein Zentrum für Atomforschung herangerückt. In Sarow, rund 400 Kilometer östlich von Moskau, hielten etwa 2200 Rettungskräfte die Feuerwalze aber unter Kontrolle. Landesweit weiteten sich die Brände jedoch aus. In der schwersten Naturkatastrophe in Russland seit Jahrzehnten starben bisher 41 Menschen

Moskau. Die Wald- und Torfbrände in Russland sind gestern bedrohlich nahe an ein Zentrum für Atomforschung herangerückt. In Sarow, rund 400 Kilometer östlich von Moskau, hielten etwa 2200 Rettungskräfte die Feuerwalze aber unter Kontrolle. Landesweit weiteten sich die Brände jedoch aus. In der schwersten Naturkatastrophe in Russland seit Jahrzehnten starben bisher 41 Menschen. dpa