| 00:13 Uhr

Schuldenquote soll sinken
Finanzminister Scholz plant auch 2019 Schwarze Null

Berlin. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will erstmals seit 17 Jahren die deutsche Staatsverschuldung wieder unter die für die Stabilität des Euro vorgesehenen Grenzen senken. Das verlautete gestern aus Regierungskreisen zum Entwurf des Bundeshaushalts 2019. Im kommenden Jahr soll die Schuldenquote demnach mit 58,25 Prozent wieder unter 60 Prozent des Bruttoninlandsprodukts (BIP) fallen – das entspricht dem Maastricht-Kriterium.

Scholz plant für 2019 mit Ausgaben von 356,8 Milliarden Euro – wie in allen Haushalten seit 2014 soll es keine neue Schulden geben (Schwarze Null).

Mit einer sinkenden Staatsverschuldung soll die jüngere Generation vor übermäßigen Lasten geschützt werden, die zum Beispiel über höhere Steuerlasten zu Buche schlagen könnten.

(dpa)