| 23:18 Uhr

FDP will mit neuem Programm aus dem Stimmungstief

Berlin. Mit einer neuen Programmoffensive will die FDP angesichts dramatischer Umfragewerte das Vertrauen der Wähler zurückerobern. Der Bundesvorstand der Liberalen setzte gestern eine 32-köpfige Kommission ein, die unter Führung von Generalsekretär Christian Lindner das künftige Profil der Partei erarbeiten soll

Berlin. Mit einer neuen Programmoffensive will die FDP angesichts dramatischer Umfragewerte das Vertrauen der Wähler zurückerobern. Der Bundesvorstand der Liberalen setzte gestern eine 32-köpfige Kommission ein, die unter Führung von Generalsekretär Christian Lindner das künftige Profil der Partei erarbeiten soll. Der FDP-Vorsitzende Guido Westerwelle räumte im Anschluss an eine zweitägige Strategieklausur in Berlin Fehler in der Vergangenheit ein, verteidigte aber zugleich auch den Kurs der Liberalen. Die Frage, ob Westerwelle den Parteivorsitz und das Amt des Außenministers weiterhin gleichzeitig ausüben soll, hat den Angaben nach aber bei den Beratungen keine Rolle gespielt. > Seite 4: Bericht und Meinung ddp