| 00:30 Uhr

EU verhängt Rekordstrafe gegen Intel

Brüssel. Der Computerchiphersteller Intel muss wegen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung eine Rekordstrafe von 1,06 Milliarden Euro zahlen. Das US-Unternehmen habe die Konkurrenz und Verbraucher durch illegale Praktiken jahrelang geschädigt, erklärte die EU-Kommission gestern in Brüssel

Brüssel. Der Computerchiphersteller Intel muss wegen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung eine Rekordstrafe von 1,06 Milliarden Euro zahlen. Das US-Unternehmen habe die Konkurrenz und Verbraucher durch illegale Praktiken jahrelang geschädigt, erklärte die EU-Kommission gestern in Brüssel. Intel soll die Mutterfirma der Elektronik-Kette Media Markt, die Media Saturn Holding, bezahlt haben, damit sie nur Computer mit Prozessoren von Intel anbietet. > Seite 7: Bericht afp