| 00:10 Uhr

EU-Ratspräsident Tusk rügt die neuen dänischen Kontrollen

Straßburg. Mit einem eindringlichen Plädoyer für Freizügigkeit hat sich der neue EU-Ratspräsident Donald Tusk gestern den Europa-Abgeordneten präsentiert. Dabei kritisierte er die neuen dänischen Grenzkontrollen. Die Vorgehensweise Dänemarks sei ein weiteres Signal dafür, dass die volle Freizügigkeit innnerhalb der Union bedroht sein könnte

Straßburg. Mit einem eindringlichen Plädoyer für Freizügigkeit hat sich der neue EU-Ratspräsident Donald Tusk gestern den Europa-Abgeordneten präsentiert. Dabei kritisierte er die neuen dänischen Grenzkontrollen. Die Vorgehensweise Dänemarks sei ein weiteres Signal dafür, dass die volle Freizügigkeit innnerhalb der Union bedroht sein könnte. dpa