| 00:29 Uhr

Ermittlung gegen Vater des Amokläufers von Winnenden

Waiblingen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt jetzt gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden. Dieser habe die Tatwaffe nicht im Tresor aufbewahrt, obwohl er vermutlich von den Depressionen seines Sohnes gewusst habe. Dies verstoße gegen das Waffengesetz. Dem Vater von Tim K. drohen damit laut Strafgesetzbuch bis zu fünf Jahren Haft oder eine Geldstrafe

Waiblingen. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt jetzt gegen den Vater des Amokläufers von Winnenden. Dieser habe die Tatwaffe nicht im Tresor aufbewahrt, obwohl er vermutlich von den Depressionen seines Sohnes gewusst habe. Dies verstoße gegen das Waffengesetz. Dem Vater von Tim K. drohen damit laut Strafgesetzbuch bis zu fünf Jahren Haft oder eine Geldstrafe. In Winnenden nahmen derweil Schüler der betroffenen Realschule erstmals wieder an freiwilliger Betreuung teil. > Seite 16: Bericht afp