| 00:25 Uhr

DGB will mehr Schutz vor Diskriminierungen

Berlin. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht erhebliche Mängel in der Arbeit der Antidiskriminierungsstelle der Bundesregierung. Die Stelle brauche einen "inhaltlichen Neuanfang", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach gestern. Die Antidiskriminierungsstelle wurde 2007 eingerichtet und soll vor allem Betroffene beraten

Berlin. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) sieht erhebliche Mängel in der Arbeit der Antidiskriminierungsstelle der Bundesregierung. Die Stelle brauche einen "inhaltlichen Neuanfang", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach gestern. Die Antidiskriminierungsstelle wurde 2007 eingerichtet und soll vor allem Betroffene beraten. Kritiker werfen ihr vor, sich stattdessen vor allem auf einen "Pakt mit der Wirtschaft" konzentriert zu haben. epd