| 00:00 Uhr

De Maizière will Asyl-Leistungen auf Prüfstand stellen

Berlin. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU ) will angesichts des starken Flüchtlingszuzugs die Leistungen für Asylbewerber auf den Prüfstand stellen. Damit reagierte er vor allem auf die hohe Zahl von Flüchtlingen aus Balkanstaaten. Agentur

De Maizière verwies darauf, dass Zahlungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz genauso hoch seien wie das Einkommen eines Polizisten im Kosovo oder in Albanien. Deutschland könne diese Leistungen nicht beliebig reduzieren. "Aber wir können mehr Sachleistungen machen, wir können uns das Taschengeld genauer anschauen." > Seite 2: Bericht