| 00:07 Uhr

CSU nominiert Horst Seehofer zum Spitzenmann

München/Berlin. Mit Horst Seehofer (Foto: dpa) als Parteichef und bayerischer Ministerpräsident will die CSU ihre alte Stärke zurückerobern. Nach tagelangem Machtkampf nominierte die Landtagsfraktion gestern den Bundesagrarminister als Nachfolger von Ministerpräsident Günther Beckstein

München/Berlin. Mit Horst Seehofer (Foto: dpa) als Parteichef und bayerischer Ministerpräsident will die CSU ihre alte Stärke zurückerobern. Nach tagelangem Machtkampf nominierte die Landtagsfraktion gestern den Bundesagrarminister als Nachfolger von Ministerpräsident Günther Beckstein. Zugleich zog die CSU nach ihrem Wahldebakel einen Schlussstrich unter ihren Personalstreit und bestätigte Fraktionschef Georg Schmid im Amt. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erwartet nun ein Ende der Turbulenzen in der Schwesterpartei. > Seite 4: Meinung, Seite 5: Bericht dpa