| 20:27 Uhr

CSU-Chef
Seehofer will Erfolge der Groko besser kommunizieren

Lebach. Als Reaktion auf die schlechten Wahlergebnisse der Union in Hessen und Bayern will CSU-Chef Horst Seehofer „den Koalitionsvertrag noch konsequenter umsetzen“. Von Gerrit Dauelsberg

Zudem bemängelte der Innenminister beim gestrigen Besuch des saarländischen Ankerzentrums für Flüchtlinge in Lebach, dass die Groko in Berlin ihre Erfolge nicht gut kommuniziert habe. Seehofer antwortete erneut ausweichend auf die Frage nach seiner politischen Zukunft: Zunächst solle in Bayern ein neuer Ministerpräsident gewählt, dann CSU-Politiker Manfred Weber als EVP-Spitzenkandidat für die Europawahl durchgesetzt werden. Erst danach werde man über die Person Horst Seehofer beraten.