| 00:00 Uhr

Bundesregierung beunruhigt über Klima der Angst in Russland

Berlin. Die Bundesregierung zeigt sich beunruhigt über ein wachsendes Klima der Einschüchterung in Russland. Der Mord an dem regierungskritischen Oppositionsführer Boris Nemzow (wir berichteten) habe die Situation noch verschärft, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert gestern in Berlin . Russland habe die UN-Menschenrechtscharta unterzeichnet und sei verpflichtet, diese Vorgaben zu wahren, so Seibert. kna

> Seite 5: Bericht