| 00:00 Uhr

Bund will Asylverfahren beschleunigen: 2000 neue Stellen

Berlin. Zur Bewältigung der steigenden Asylbewerberzahlen stockt die Bundesregierung massiv Personal auf. Das für die Bearbeitung der Asylanträge zuständige Bundesamt für Migration und Flüchtlinge soll bis zu 2000 zusätzliche Stellen bekommen, teilte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU ) am Freitag nach einem Spitzentreffen zur Flüchtlingspolitik im Kanzleramt mit. Agentur

Derzeit hat die Behörde 2800 Mitarbeiter.

Ziel von Bund und Ländern, darunter Rheinland-Pfalz, ist eine Beschleunigung der Asylverfahren. > Seite 4: Bericht