| 00:12 Uhr

Im Schnitt monatlich 606,67 Euro
Beim Pflege-Eigenanteil liegt Rheinland-Pfalz im Mittelfeld

Berlin. Beim Eigenanteil, den Patienten für die Pflege in Pflegeheimen zahlen müssen, liegt Rheinland im bundesweiten Mittelfeld. Am günstigsten ist es in Thüringen mit durchschnittlich 237,19 Euro im Monat, am teuersten in Berlin mit 872,50 Euro. In Rheinland-Pfalz beträgt der Eigenanteil im Schnitt 606,67 Euro. Das geht aus einer Antwort des Bundesgesundheitsministeriums auf eine Frage der Linke-Bundestagsfraktion hervor.

Im bundesweiten Schnitt betrug dieser je Einrichtung einheitliche Eigenanteil zum Stichtag 1. April 602,13 Euro. Überm Durchschnitt liegen sieben Länder – dabei ganz knapp auch Rheinland-Pfalz. Unterm Durchschnitt sind neun Länder. Pflegebedürftige oder die Angehörigen müssen den Eigenanteil leisten, weil die Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten trägt.

(dpa)