| 00:23 Uhr

Aus New Yorker Zoo entflohene Kobra im Internet unterwegs

Washington. Während Tierpfleger in einem New Yorker Zoo weiter nach einer entfleuchten Ägyptischen Kobra suchten, hat das Reptil auf dem Online-Netzwerk Twitter für Furore gesorgt. Mehr als 41 000 Nutzer abonnierten binnen 24 Stunden die Kurznachrichten des Accounts, den ein Unbekannter im Namen der Kobra einrichtete

Washington. Während Tierpfleger in einem New Yorker Zoo weiter nach einer entfleuchten Ägyptischen Kobra suchten, hat das Reptil auf dem Online-Netzwerk Twitter für Furore gesorgt. Mehr als 41 000 Nutzer abonnierten binnen 24 Stunden die Kurznachrichten des Accounts, den ein Unbekannter im Namen der Kobra einrichtete. Süffisant lässt er die Schlange dort ihre Abenteuer in der großen Stadt kommentieren. "Ich verlasse jetzt die Wall Street. Diese Leute geben mir eine Gänsehaut", heißt es etwa unter dem Account "BronxZoosCobra".Mitarbeiter des Tierparks Bronx im Norden der US-Metropole suchten am Dienstag weiter fieberhaft nach dem Reptil mit dem lebensgefährlichen Giftbiss. Die Ägyptische Kobra, auch Uräusschlange genannt, war bereits am Freitagabend aus dem Reptiliengehege entkommen. Das Jungtier ist nach Zooangaben etwa 50 Zentimeter lang. Zoodirektor Jim Breheny sagte, es könnte "Tagen oder Wochen" dauern, bis die Kobra gefunden sei. Für die New Yorker bestehe aber keine Gefahr. afp