| 00:00 Uhr

„Anti-Terror-Einsatz“ in Ukraine fordert mehrere Tote und Verletzte

Slawjansk. Bei einem „Anti-Terror-Einsatz“ gegen prorussische Separatisten sind nach Regierungsangaben mehrere Menschen getötet und verletzt worden. Die prowestliche Führung in Kiew befahl erstmals das Vorrücken von Spezialeinheiten, nachdem bewaffnete Gruppen in der Stadt Slawjansk mehrere Verwaltungsgebäude besetzt hatten. dpa

"Es wurden Kräfte aus allen Landesteilen herangezogen. Möge Gott mit uns sein", sagte Innenminister Arsen Awakow gestern. Auf Regierungsseite sei mindestens ein Offizier getötet worden, fünf weitere Menschen seien verletzt worden. Auf der Gegenseite habe es eine unbekannte Zahl an Opfern gegeben. Die Aktivisten hätten ohne Vorwarnung das Feuer auf die Regierungskräfte der Ex-Sowjetrepublik eröffnet. Minister Awakow warf den Separatisten vor, Zivilisten als lebende Schutzschilde zu missbrauchen. > Seiten 4 und 6: Berichte