| 00:51 Uhr

„Riesengroßer Skandal“
Amazon zerstört massenhaft völlig neuwertige Ware

Berlin. Der Onlinehändler Amazon vernichtet nach Informationen des ZDF und der „Wirtschaftswoche“ massenhaft zurückgegebene und noch neuwertige Produkte.

Wie beide Medien am Freitag unter Berufung auf interne Produktlisten, Fotos und Mitarbeiteraussagen berichteten, werden in den deutschen Logistiklagern des Versandhändlers „in großem Umfang“ funktionstüchtige und teilweise neue Güter aller Art entsorgt, darunter Kühlschränke, Handys, Matratzen und Möbel. Eine Mitarbeiterin erklärte demnach, dass sie jeden Tag Waren im Wert von mehreren zehntausend Euro vernichtet habe.

Die Bundesregierung kritisierte die aufgedeckte Praxis scharf. Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth sprach von einem „riesengroßen Skandal“ und rügte die Ressourcenverschwendung. Ex-Umweltminister Klaus Töpfer nannte das Vorgehen „unverantwortlich“. Amazon erklärte, man arbeite „kontinuierlich an der Verbesserung von Nachfrageprognosen“, um die Zahl nicht verkaufter Artikel zu minimieren.