| 00:35 Uhr

71 Prozent der Deutschen halten die Ehe für zeitgemäß

Stuttgart. Die Ehe hat für die Deutschen weiterhin einen hohen Stellenwert. 71 Prozent der Deutschen befürworten ein Leben mit Trauschein, nur 28 Prozent sagen dazu Nein. Das geht aus einer gestern in Stuttgart veröffentlichten repräsentativen Umfrage im Auftrag des Magazins "Reader's Digest" hervor

Stuttgart. Die Ehe hat für die Deutschen weiterhin einen hohen Stellenwert. 71 Prozent der Deutschen befürworten ein Leben mit Trauschein, nur 28 Prozent sagen dazu Nein. Das geht aus einer gestern in Stuttgart veröffentlichten repräsentativen Umfrage im Auftrag des Magazins "Reader's Digest" hervor.Als größte Gefahr für eine Partnerschaft sehen die Befragten einen Seitensprung. 46 Prozent gaben an, die Untreue des Partners bedeute einen massiven Vertrauensverlust. 30 Prozent meinten, die Entfremdung voneinander sei der eigentliche Knackpunkt für eine Ehe. Die Umfrage ergab eine Fülle von weiteren Erkenntnissen. Für 86 Prozent der Paare ist demnach der Entschluss zu heiraten in erster Linie ein Liebesbeweis. In der Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen schließen sich sogar 90 Prozent dieser Aussage an. "Emotionen sind etwas Wichtiges und werden immer wichtiger", sagt der Chemnitzer Soziologe Johannes Kopp. 83 Prozent der Befragten verbinden denn auch mit der Eheschließung ein Signal nach außen: "Wir gehören zusammen." dpa/red