| 23:10 Uhr

Veranstaltungen und Baustellen vom 14.-20. Oktober
Die Zweibrücker Woche

 Der schwedische Männerchor Orphei Drängar gastiert am 16. Oktober beim Euroclassic-Festival in der Zweibrücker Festhalle.
Der schwedische Männerchor Orphei Drängar gastiert am 16. Oktober beim Euroclassic-Festival in der Zweibrücker Festhalle. FOTO: https://od.se/en/pictures/
Was bringt diese Woche (14.-20.10.)? Unsere Vorschau verrät es.

VERANSTALTUNGEN

Montag, 14. Oktober



„Buchkunst – Basteln mit Büchern“ steht von 16 bis 17 Uhr in der Jugendbücherei der Stadtbücherei auf dem Programm, für Kinder ab sechs Jahren.

Dienstag, 15. Oktober

Das Vokalensemble „Russische Seele“ macht auf seiner Tournee durch Europa Station in der Kapelle am Himmelsberg (neben dem ehemaligen Evangelischen Krankenhaus). Die Sopranistin und ihre drei Kollegen gehören der Schule des St. Petersburger Konservatoriums an und bieten ab 19 Uhr, ein traditionelles Programm geistlicher Musik sowie russischer und ukrainischer Volkslieder. Eintritt frei, Spende erbeten, teilt der Kapellen-Förderverein mit.

Mittwoch, 16. Oktober

Traditionell. Innovativ. Aufregend! Der 80-köpfige schwedische Männerchor „Orphei Drängar“ steht für alle drei dieser Wortsinne, kündigt das Euroclassic-Festival an. Um 20 Uhr gastieren die „Die Söhne des Orpheus“ in der Zweibrücker Festhalle. Tickets gibt es unter anderem auf www.merkur-kartenvorverkauf.de.

Donnerstag, 17. Oktober

Im Irish Pub „The Lucky Pint“ steht ab 20 Uhr wieder mal der Singer/Songwriter „Memphis“ auf der Bühne.

Freitag, 18. Oktober

Das Bildungszentrum Zweibrücken des IB (Internationaler Bund) lädt ein zum Tag der offenen Tür, 9 bis 13 Uhr, Dr.-Ehrensberger-Straße 37. Es gibt offene Werkstätten, Snacks, Berufs-Infos und Live-Musik.

Samstag, 19. Oktober

Der 10. Zweibrücker Herzogsball steigt ab 20 Uhr in der Festhalle. Es spielt das Tanzorchester Michael Holz. Infos zu Eintrittskarten auf www.festhalle-zweibruecken.com.

Ab 18 Uhr findet in der Christuskirche Ernstweiler ein Orgelkonzert statt. An der 1959 erbauten Oberlinger-Orgel spielt Bezirkskantor Helge Schulz Kompositionen aus vier europäischen Ländern, die im 17. bis 20. Jahrhundert entstanden sind. Auf dem Programm stehen Werke unter anderem Werke von Dietrich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Leon Boellmann und Hans-André Stamm. Darin werden auf ganz unterschiedliche Weise die Klangfarben der Oberlinger-Orgel hörbar gemacht. Eintritt frei,Spenden für die Renovierung der Orgel erbeten.

Beim Biketoberfest mit Classic Rock spielt in der Zweibrücker Bikerbar Route 66 ab etwa 20 Uhr die Band „Linus 4.0“ mit den alten Hasen der Zweibrücker Musikszene Rockröhre Karin Bieg, Michael Stichler (Leadgitarre), Norbert Walzer (Bass), Klaus Strullmeier (Drums) und Gerhard Sandmeyer (Keyboards). Handgemachte Rockmusik auf hohem Niveau und Nostalgie pur werden mit Rock und Pop vor allem aus den 70er und 80er Jahren angekündigt.

Der kalifornische Bassist und Sänger Andrew „The Bullet“ Lauer gastiert (Einlass 20 Uhr) in der ACH-Eventhalle unter dem Titel. „The 2nd Journey“ – New Album – Live on Tour“.Kraftvolle Riffs treffen auf feinfühlige, teils melancholische Melodien. Ein besonderes Highlight setzt Lauer durch Hip-Hop-Elemente. Als Support steht Jan Luca Ernst (bekannt aus the Voice of Germany 2019) auf der Bühne. Vorverkauf (Tabak Bayer & Café Pastis) 12 Euro, Abendkasse 15 Euro.

Harte Gitarrenriffs, kräftige Slides und rauchiger Gesang sind typische Elemente des Southern Rocks, den die Band Crossing Louisiana ab 20.30 Uhr im Gasthaus Sutter (Erdgeschoss) spielt. Eintritt frei, Spenden willkommen.

Sonntag, 20. Oktober

Um 11.15 ist im Stadtmuseum die Eröffnung der Ausstellung „Menschenbilder“. Das Ehepaar Karola und Gerd Steuer hat anlässlich seines 60. Geburtstages das Museum mit Werken aus seiner herausragenden Sammlung bestückt: Malerei, Grafik und Plastik, Fotografie, Möbel, Waffen, Münzen, Bücher, Porzellan, Miniaturen und vieles andere vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Ein Sammelschwerpunkte liegt auf der Zweibrücker Kunst und Geschichte, ein weiterer auf pfälzischen Künstlern des 19./20. Jahrhunderts.

Die „herzogliche Kammerzofe“ begleitet ab 14.30 Uhr beim vom Kulturamt veranstalteten anderthalbstündigen Spaziergang durch das barocke Gartendenkmal in der Fasanerie. Bei der Gästeführung „Die Kirschen von Tschifflick“ dreht sich alles um den polnischen Exilkönig Stanislaus Leszczynski, der 1715 die barocke Gartenanlage „Tschifflick“ anlegen ließ. Anmeldung ist nicht erforderlich, fünf Euro Gebühr sind mitzubringen (Treffpunkt: Hotel-Eingang).

BAUSTELLEN

K 7 Mörsbach–Kirrberg

Auf 50 Metern der Kreisstraße 7 zwischen Mörsbach und Kirrberg wurde ist die Böschung nicht mehr standsicher. Für den Schwerlastverkehr (Lkw und Busse) wird die Straße in diesem Bereich halbseitig gesperrt. Die Vorfahrt wird für die Fahrzeuge aus Richtung Mörsbach gewährt.

Hofenfelsstraße

Der zweite Bauabschnitt zum Ausbau der Hofenfelsstraße in Niederauerbach hat begonnen. Die Fahrbahn und die Gehwege zwischen Ackerweg und Einmündung Pirmasenser Straße sind gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Februar.

Hilgardstraße

Im Zuge des Ausbaus der Hilgardstraße ist auch die Einmündung zur Saarlandstraße betroffen. Die Fahrbahn Richtung Festhalle ist gesperrt, der Verkehr wird dort über die Linksabbiegespur zur Dr.-Ehrensberger-Straße geleitet. Die Ausbauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober.

Mailänder Ring

Im Mailänder Ring werden Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert. Die Arbeiten zwischen der Einmündung Max-Planck-Straße bis zur Hausnummer 21 dauern bis Ende Januar. Die Fahrbahn, die Gehwege und die Parkplätze in diesem Bereich sind voll gesperrt.

Ernstweilerhangstraße

Die Ernstweilerhangstraße wird noch bis voraussichtlich 20. Dezember ausgebaut und deshalb voll gesperrt. Weil die Straße auch Schulweg ist, wird auf eine gesicherte Fußgängerführung geachtet.

Geschwister-Scholl-Allee

Am Festplatz wird noch bis voraussichtlich Ende November ein Regenüberlaufbecken unter der Straße gebaut. Die komplette Einmündung Geschwister-Scholl-Allee/Dr.-Ehrensberger-Straße wird voll gesperrt. Der Kanal wird bis fast vor zur Hofenfelsstraße verlegt und das Überlaufbecken wird in dem Einmündungsbereich gebaut. Die Geschwister-Scholl-Allee wird ab der Hofenfelsstraße bis hinter die obere Braschplatz-Einfahrt voll gesperrt. Die Dr.-Ehrensberger-Straße ist im Einmündungsbereich gesperrt und wir somit zur Sackgasse. Die Zufahrt auf den Festplatz an der Rennwiese ist über die Dr.-Ehrensberger-Straße weiter möglich. Von dort aus kann auch über die untere Zufahrt auf den Brascheplatz gefahren werden. Für Anwohner und Lieferverkehr zum Biergarten/Wirtshaus wird (ähnlich wie beim Turnerjahrmarkt oder der Messe „2Brücken“) die normalerweise gesperrte Gestüts-Allee geöffnet.

Kesselbachstraße

In der Kesselbachstraße wird gegenüber Haus Nummer 5 der Kanal saniert. Deshalb ist die Kesselbachstraße in diesem Bereich halbseitig gesperrt. Der Parkstreifen und der Gehweg auf der Gefängnis-Seite sind ganz gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober.

Kreisel Ixheim (Nagelwerk)

Die Bauarbeiten für den Kreisel an der A 8-Abfahrt Ixheim / B 424 Bitscher Straße sowie der Herstellung der neuen Brücken an der L 465 über den Hornbach laufen. Beide A 8-Anschlusstellen Ixheim sind die gesamte Bauzeit voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Zweibrücken-Mitte sowie Contwig. Auch die L 465 wird voll gesperrt. Der Verkehr aus Mittelbach wird über die K 2 (Etzelweg) zum Bubenhauser Kreisel in die Stadt umgeleitet. Anlieger, die von Mittelbach nach Rimschweiler fahren, können die Querung Gleiwitzstraße nutzen. Fußgänger und Radfahrer werden ebenfalls von Zweibrücken nach Rimschweiler am Kreiselbau vorbeigeführt.

L 465, Mittelbacher Straße

Nach Rücksprache mit dem LBM-Kaiserslautern müssen die Leitungen in der Mittelbacher Straße nun doch in den Geh- und Radweg gelegt werden. Daher verlängern sich die Arbeiten bis 31. Oktober und es bleibt bei der halbseitigen Fahrbahnsperrung mit Ampel. Zusätzlich muss der Geh-/und Radweg gesperrt werden.

Landstuhler Straße

Die Straße ist im Bereich des Hausnummer 56 halbseitig gesperrt, weil dort eine Baustelle eingerichtet und ein Baukran aufgestellt wird. Auf dieser Straßenseite ist auch der Gehweg gesperrt, voraussichtlich bis März 2020.

UND SONST?

Auch diese Woche geht nicht ohne eine Reihe mehr oder weniger merkwürdiger Gedenk- und Aktionstage vorüber. Hier unsere Top-3 der Woche: Los geht’s am Montag mit dem Glücklich-trotz-Glatze-Tag, der übrigens auch in der Merkur-Redaktion zunehmend begangen werden könnte. Wer unter dieser Termin-Vorschau auf der Merkur-Facebookseite Glatzen-Fotos posten will, ist herzlich willkommen. Gleiches gilt zur Wochenmitte, wenn am 17. Oktober der Trag-auffällige-Klamotten-Tag ist. Ehrlicherweise mit deutlich weniger Selfie-Fotos rechnen wir bei unserem Kurioser-Gedenktags-Highlight zum Wochenausklang: Am 20. Oktober (passenderweise diesmal ein Sonntag) steht der Internationale Tag des Faultiers im Kalender.

(lf)