| 00:16 Uhr

Termine
Die Zweibrücker Woche

 „Wo man hinsieht, alles Fremde“: Am Mittwoch gibt’s in der Karlskirche  einen Vortrag über die Auswanderer aus der Pfalz nach Amerika. Was wohl aus Donald Trump geworden wäre, wäre sein Großvater in der Pfalz geblieben?
„Wo man hinsieht, alles Fremde“: Am Mittwoch gibt’s in der Karlskirche einen Vortrag über die Auswanderer aus der Pfalz nach Amerika. Was wohl aus Donald Trump geworden wäre, wäre sein Großvater in der Pfalz geblieben? FOTO: dpa / Carlos Barria
Zweibrücken. Was bringt die neue Woche? Unsere Vorschau verrät es. Von Lutz Fröhlich

VERANSTALTUNGEN

Montag, 8. April



Das Stadtteilbüro des Projekts „Soziale Stadt – Steinhauser Straße“ an der Ontariostraße 29 startet um Uhr das Gartenprojekt „Biotopia“ mit Frau Schneider. Gepflanzt werden Beerensträucher im Garten hinter dem Stadtteilbüro.

Dienstag, 9. April

Nach gut 50 Jahren ist der Zweibrücker Künstler Hans Jacomo Hollinger mit einer großen Ausstellung (bis 19. Mai) in seine Heimatstadt zurückgekehrt. Wer die Vernissage am Sonntag verpasst hat: Am Dienstag ist der erste reguläre Öffnungstag, 10 bis 18 Uhr.

Mittwoch, 10. April

Roland Paul, ehemaliger Direktor des Instituts für pfälzische Geschichte und Volkskunde in Kaiserslautern, hält um 19 Uhr im Kapellenraum der Zweibrücker Karlskirche unter dem Titel „Wo man hinsieht, alles Fremde“ einen Vortrag über die Auswanderung aus der Pfalz nach Amerika mit Beispielen aus dem Zweibrücker Raum.

Donnerstag, 11. April

„Inklusives Eltern-Kind-Turnen“ bietet die VTZ von 17 bis 18 Uhr im Hofenfels-Gymnasium an, geeignet für Zwei- bis Sechsjährige mit und ohne Beeinträchtigungen .

Freitag, 12. April

Unter dem Titel „Heiter und so weiter“ gastiert der Kabarettist Michael Trischan in der Festhalle, Beginn 20 Uhr. Obwohl die für den Wintergarten geplante Veranstaltung in den großen Saal verlegt wurde, gibt es im Vorverkauf nur noch wenige Restkarten (Stand Sonntagabend), www.merkur-kartenvorverkauf.de.

Samstag, 13. April

Gemeinsamhandel macht den Hallplatz zur Trend-Bühne. Von 11 bis 14 Uhr steigt die Zweibrücker Modenschau 2019. Aber, nicht nur die aktuelle Frühjahr- und Sommermode wird präsentiert, es gibt auch bekannte Gäste: Topmodel Dina Wacker, Miss PlusSize Germany 2015 und Mister Saarland 2019, Jan Petry.

„60 Jahre jung“, so stellt sich die Stadtkapelle Zweibrücken bei ihrem diesjährigen Frühjahrskonzert in der Aula der Ex-Hauptschule Nord vor, Hofenfelsstraße 53. Das Programm enthält drei musikalische Teile.

Coversongs von Pink stehen im Mittelpunkt der „Funhouse The Pink Tribute Show“ in der ACH-Eventhalle. Als Support treten „Girls on Fire“ auf, Einlass um 20 Uhr.

Sonntag, 14. April

Von 13.30 bis 18 Uhr gibt es Pferderennen auf der Zweibrücker Rennwiese. Der pfälzische Rennverein Zweibrücken lädt zu diesem Erlebnis für die ganze Familie ein. Der Eintritt kostet sechs Euro für Erwachsene, Minderjährige frei.

Unter dem Titel „Die Kirschen von Tschifflick“ lädt die Stadt für 14.30 Uhr zu einer anderthalbstündigen Führung durch das barocke Gartendenkmal Fasanerie ein. Drei Euro sind vor Ort zu entrichten, Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Klavier-Rezital „Wasserspiele“ mit Carolin Danner beginnt um 18 Uhr im Wintergarten der Festhalle. Vorverkauf auf www.merkur-kartenvorverkauf.de, Tel. (0 63 32) 8 70 01.

.

Haben wir einen Termin vergessen? Einfach per E-Mail an merkur@pm-zw.de (bitte mit aussagekräftiger Betreffzeile) Bescheid sagen! (Vereinstermine bitte weiterhin an die Adresse vereine@pm-zw.de schicken.)

BAUSTELLEN

NEU: Kreisel Ixheim (Nagelwerk)

Am Montag (8.4.) beginnen die Bauarbeiten für einen Verkehrskreisel am Knotenpunkt Autobahn-Anschlussstelle Ixheim / B 424 Bitscher Straße sowie der Herstellung der neuen Brücken an der L 465 über den Hornbach. Zunächst wird hierfür in den ersten beiden Wochen eine provisorische Umfahrung entlang der B 424 hergestellt, sodass der Verkehr jederzeit zwischen Ixheim und Rimschweiler fahren kann. Beide Autobahn-Anschlusstellen Ixheim werden für die gesamte Bauzeit voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Abfahrten Zweibrücken-Mitte sowie Contwig. Nach Herstellung der provisorischen Umfahrung wird auch die L 465 voll gesperrt. Der Verkehr aus Mittelbach wird über die Kreistraße 2 (Etzelweg) zum Bubenhauser Kreisel in die Stadt umgeleitet. Anlieger, welche von Mittelbach nach Rimschweiler fahren möchten, können die Querung Gleiwitzstraße nutzen. Die Fußgänger und die Radfahrer werden über die gesamte Bauzeit ebenfalls von Zweibrücken nach Rimschweiler an dem Kreiselbau vorbeigeführt. In diesem Jahr soll der Kreisel fertiggestellt werden. Anfang 2020 werden dann die Anschlussbereiche der B 424 zum Kreisel, jeweils unter halbseitiger Verkehrsführung, hergestellt. Die Gesamtbauzeit ist bis Ende August 2020 angesetzt.

B 424 Rimschweiler

Die Firma Gruchlik verlegt bis Mitte Mai für die Stadtwerke Schutzrohre entlang der B 424. Es gibt eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung. Die Trasse verläuft von der Mautkontrollstation bis zur Höhe Feldstraße in Rimschweiler.

Ernstweilerhangstraße

Die Firma Anstätt erneut noch bis 18. April die Kanalhausanschlüsse in der Ernstweilerhangstraße. Da der Hauptkanal mittig in der Fahrbahn verläuft und somit die Anschlüsse im Wechsel die ganze Fahrbahn queren, können die Arbeiten nur unter Vollsperrung des jeweiligen Arbeitsbereiches von 6 bis 19 Uhr erfolgen und es gilt Halteverbot.

Hilgardstraße

Die Hilgardstraße wird ausgebaut, und zwar von der Einmündung Gutenbergstraße bis hinter den Hilgardplatz. Von der Augartenstraße und dem Hilgardplatz (Seite ungerade Hausnummern) kann man nicht mehr in die Hilgardstraße fahren. Die beiden Straßen werden folglich zu Sackgassen. Die Einbahnstraßenregelung dieser Seite des Hilgardplatzes wird dann aufgehoben. Im Baustellenbereich gilt Halteverbot. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich 30. Juni.

Hofenfelsstraße

Der erste Bauabschnitt mit Vollsperrung der Hofenfelsstraße in Niederauerbach dauert bis Mitte August und betrifft den Bereich ab der Carl-Pöhlmann-Straße bis zum Kreuzungsbereich Ackerweg. Der Stadtbus fährt während der Bauzeit über die Tschifflicker-/Pirmasenser Straße daher wird auch dort in der Zeit von 5 bis 21 Uhr ein Halteverbot notwendig. Die Busbetriebe werden Ersatzhaltestellen aufstellen.

Jacobystraße

Die voraussichtlich noch bis Ende Mai dauernden Arbeiten zum Ausbau der Jacobystraße in Bubenhausen verlaufen im ersten Bauabschnitt von der Herzog-Wolfgang-Realschule-Plus, Einmündung Mendelssohnstraße, bis ans Ende des Neubaugebietes entlang der ungeraden Hausnummern.

Ontariostraße

Die Firma Hoch-Bau verlegt noch bis voraussichtlich bis 21. April in der Ontariostraße Versorgungsleitungen und stellt die Gehwege wieder her. Daher kommt es zur halbseitigen Sperrung – auch der Parkbuchten. Betroffen ist der Bereich zwischen Einmündung Quebecstraße und Ontariostaße 15.RealschulstraßeDie Zufahrt zur Realschulstraße von der Landstuhler Straße her ist über den Winter gesperrt. Die Zufahrt zur Realschulstraße ist also nur bergauf über die Hofenfelsstraße möglich.SchlachthofstraßeIn der Schlachthofstraße ein Glasfaseranschluss verlegt. Daher müssen der Gehweg und die Fahrbahn von der Einmündung Ixheimer Straße bis zum Anwesen Schlachthofstraße 10 halbseitig gesperrt werden. Während der Bauzeit wird dort eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, sodass der Verkehr aus der Schlachthofstraße in die Ixheimer Straße weiterhin einfahren kann. Wer von der Ixheimer Straße in die Schlachthofstraße möchte, muss eine Umfahrung über die Meisenstraße fahren. Die Arbeiten dauern bis Freitag, 12. April.