| 19:46 Uhr

Termine
Die Zweibrücker Woche

 Das kann doch unseren Willi nicht erschüttern: Die deutsche Komik-Ikone Heinz Erhardt wäre heute 110 Jahre alt geworden. Foto: defd
Das kann doch unseren Willi nicht erschüttern: Die deutsche Komik-Ikone Heinz Erhardt wäre heute 110 Jahre alt geworden. Foto: defd FOTO: defd Deutscher Fernsehdienst
Zweibrücken. Was geht in dieser Woche ab in Zweibrücken? Unsere Vorschau verrät es.

Achtung, es wird zünftig Fasching gefeiert! An diesem Freitag, 22. Februar, findet in der ACH-Eventhalle die Inklusionsdisco der Heinrch-Kimmle-Stiftung. Los geht es um 19 Uhr.

Einen Tag später gibt es ordentlich was auf die Ohren: Die Thrashmetal-Band Entera aus Nürnberg und die Doom-Rocker von Rage of Samedi geben zusammen mit Redgrin am Samstag ein krachendes Konzert in der ACH-Eventhalle. Beginn ist um 19 Uhr, Tickets kosten im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse zehn Euro.



Ebenfalls am Samstag gibt es eine echte Rarität: Um 21 Uhr gibt die Zweibrücker Band Sin City ihr jährliches Gastspiel in der Zweibrücker Bike-Kneipe Route 66 (Gewerbestraße in Niederauerbach). Es wird der einzige Auftritt der Band in diesem Jahr in ihrer Heimatstadt sein, betont Schlagzeuger Lars Lunova.

Haben wir einen Termin vergessen? Einfach Mail an merkur@pm-zw.de (eine aussagekräftige Betreffzeile wäre auch nett) Bescheid sagen!

Baustellen

Gehölzarbeiten

Wegen Gehölzarbeiten muss der Geh-und Radweg in Rimschweiler zwischen der Forstbergstraße und dem Bödingerweg in Althornbach bis Freitag, 22. Februar, gesperrt werden. Die Umfahrung läuft über die B 424.

Von Mittwoch bis Freitag, 13. Bis 22. Februar, wird der Weg zwischen der Jakob-Leyser-Straße und Kohlenhofstraße wegen Gehölzarbeiten gesperrt. Teilweise müssen auch die Bäume vor dem Wichernhaus in der Jakob-Leyser-Straße entlang des Schwarzbachs geschnitten werden, sodass auch dort der Gehweg und teilweise die Parkplätze nicht genutzt werden können.

Behinderungen durch Kabeltrassen

Die Firma KHL Kerstholt verlegt bis 28. Februar eine Kabeltrasse mit Spülbohrverfahren von der Luitpoldstraße über die Poststraße, Kaiserstraße, Bismarckstraße, Jahnstraße zur Firma Terex. Hierbei werden im Gehweg Ziehgruben geöffnet und vereinzelt neue Schächte gesetzt. Mit gewissen Behinderungen ist zu rechnen.

B 424

An der Mautkontrollsäule zwischen Ixheim und Rimschweiler sind Nacharbeiten notwendig.Diese finden nicht auf der Fahrbahn sondern im Seitenraum statt, allerdings mit einer Geschwindigkeitsreduzierung auf 70 km/h. Die Arbeiten sollen noch diese Woche beginnen und dauern etwa Tage.

Hilgardstraße

Die Hilgardstraße wird ausgebaut. Der Ausbaubereich geht von der Einmündung Gutenbergstraße bis hinter den Hilgardplatz. Von der Augartenstraße und dem Hilgardplatz (Seite ungerade Hausnummern) kann man nicht mehr in die Hilgardstraße fahren. Die beiden Straßen werden folglich zu Sackgassen. Die Einbahnstraßenregelung dieser Seite des Hilgardplatzes wird dann aufgehoben. Im Baustellenbereich gilt Halteverbot.

Landstuhler Straße

An der Ecke Landstuhler Straße/Kreuzbergstraße (Adresse Kreuzbergstr. 56) wird ein neues Haus gebaut. Das betrifft vor allem die Kreuzbergstraße. Allerdings gibt es einige Materiallieferungen, die über die Landstuhler Straße in das Grundstück eingehoben werden müssen. Daher kann es bis Ende Februar gelegentlich vorkommen, dass dort in Fahrtrichtung Innenstadt ein Lkw kurzfristig zum Entladen steht.

Lappstraße

Halbseitige Sperrung wegen Dacharbeiten an der Lappstr. 65 bis 28. Februar.

Ontariostraße

Ab sofort beginnt die Firma Hoch-Bau in der Ontariostraße mit der Verlegung von Versorgungsleitungen und Herstellung von Gehwegen. Daher kommt es zur halbseitigen Sperrung - auch der Parkbuchten. Betroffen ist der Bereich zwischen Einmündung Quebecstraße und Ontariostaße 15. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 21. April.

Realschulstraße

Die Zufahrt zur Realschulstraße von der Landstuhler Straße her ist über Winter gesperrt. Zufahrt nur über die Hofenfelsstraße möglich.

Udetstraße

Wegen einer Kabelstörung der Telekom muss die Firma Vogt eine Notgrabung im Gehweg bei der Udetstr. 13 vornehmen. Das soll bis 18. Februar dauern.

Von-Behring-Straße

Die Firma Gruchlik hat in der Von-Behring-Straße mit der Verlegung von Gas- und Wasserleitungen für die Stadtwerke begonnen. Es kommt zu halbseitigen Sperrungen. Die Arbeiten dauern bis voraussichtlich Mitte März.

Eine vollständige, leider nicht immer aktuelle Liste der Baustellen in der Stadt, gibt es hier.

Und sonst?

Der große deutsche Komiker Heinz Erhardt wäre am 20. Februar 110 Jahre alt geworden. Von 1926 bis 1928 studierte er in Leipzig Musik, er wollte Pianist werden. In seine Heimatstadt Riga zurückgekehrt, hatte er schon bald erste Erfolge mit seinen humoristischen Gedichten. Nach Kriegsende arbeitete Erhardt für den Hamburger Rundfunk und begründete mit seinem spezifischen "Erhardt-Humor" ("Noch'n Gedicht ...") eine beispiellose Karriere. Er wurde der berühmteste Komiker während der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Erhardt spielte mit Doppelsinnigkeiten von Begriffen und Redewendungen und stellte in seinen Rollen die Gewohnheiten des Kleinbürgertums satirisch verzerrt dar. Einem breiten Publikum wurde er mit Filmen wie "Natürlich die Autofahrer" oder "Das kann doch unseren Willi nicht erschüttern" bekannt.