| 23:18 Uhr

Zwischen den Jahren am Ball

 Schiedsrichter Alexander Seiberth und Merkur-Volontärin Svenja Kissel losten die Gruppen derZweibrücker AH-Hallenfußball-Meisterschaft aus. Foto: Gerrit Dauelsberg
Schiedsrichter Alexander Seiberth und Merkur-Volontärin Svenja Kissel losten die Gruppen derZweibrücker AH-Hallenfußball-Meisterschaft aus. Foto: Gerrit Dauelsberg
Zweibrücken. Der 1. FC Riegelsberg überraschte vor einem Jahr beim Ü 35-Hallenfußball-Turnier der südwestpfälzischen Schiedsrichter die Favoriten Großsteinhausen und Hermersberg und nahm den Parkbräu-Pokal mit ins Saarland. Die Riegelsberger sind auch in diesem Jahr in der Westpfalzhalle am Start. Allerdings ist es ein Ü 32-Turnier. "Seit zwei Jahren ist das AH-Alter 32 Jahre Von Merkur-Mitarbeiter Fritz Schäfer

Zweibrücken. Der 1. FC Riegelsberg überraschte vor einem Jahr beim Ü 35-Hallenfußball-Turnier der südwestpfälzischen Schiedsrichter die Favoriten Großsteinhausen und Hermersberg und nahm den Parkbräu-Pokal mit ins Saarland. Die Riegelsberger sind auch in diesem Jahr in der Westpfalzhalle am Start. Allerdings ist es ein Ü 32-Turnier. "Seit zwei Jahren ist das AH-Alter 32 Jahre. Daran orientieren wir jetzt auch die Turniere", erklärt der südwestpfälzische Schiedsrichterobmann Ralf Vollmar.Auf das Ü 30-Turnier haben die Schiedsrichter schon im vergangenen Jahr verzichtet. Seit die Schiedsrichter die Zweibrücker AH-Hallenfußballmeisterschaft 1999 ins Leben riefen, gab es schon einige Veränderungen. So nahmen in den ersten Jahren ausschließlich Mannschaften aus dem ehemaligen Fußballkreis Zweibrücken teil. "Gut, dass wir das vor einigen Jahren verändert haben", meint Vollmar mit Blick auf das Teilnehmerfeld. Mannschaften aus dem gesamten Fußballkreis Pirmasens-Zweibrücken und aus dem Saarland nehmen daran teil. Vollmar: "Wie das Beispiel Riegelsberg zeigt auch erfolgreich."

Das Ü 32-Turnier wird am Mittwoch, 28. Dezember, ab 18 Uhr, in der Westpfalzhalle ausgetragen. Der SVN Zweibrücken und die erstmals teilnehmende Spielgemeinschaft Käshofen-Winterbach eröffnen das Turnier. Gespielt wird in zwei Fünfergruppen. In der Gruppe eins spielen noch der FC Rodalben, der Titelverteidiger Riegelsberg und die SG Sauerbachtal. In der Gruppe zwei spielen die VB Zweibrücken, TuS Rimschweiler, FC Höheischweiler, SC Stambach sowie der SV Großsteinhausen. Die Halbfinalspiele sind um 21.40 Uhr geplant, das Endspiel um 22.13 Uhr.

Das Ü 40-Turnier um den Pokal des Pfälzischen Merkur gewann im vergangenen Jahr der SV Großsteinhausen. Das Turnier wird am Donnerstag, 29. Dezember, 18 Uhr, ausgetragen. Der Titelverteidiger spielt in Gruppe eins gegen den SVN Zweibrücken, Ixheim-Althornbach, Hornbach, Bechhofen-Wiesbach-Lambsborn und Höheischweiler. In Gruppe zwei spielen Höhmühlbach, der Vorjahresfinalist Blieskastel-Lautzkirchen, VB Zweibrücken, DJK Bexbach und Sauerbachtal. Das Halbfinale ist um 22.35 Uhr geplant, das Endspiel um 23.08 Uhr.



Die Fußball-Woche der Schiedsrichter beginnt am Dienstag, 27. Dezember, mit der Futsal-Kreismeisterschaft. Bisher haben sich Großsteinhausen, Hermersberg, der TSC Zweibrücken, Fehrbach, Winzeln, TuS Pirmasens und Hilst gemeldet. Die Auslosung erfolgt später. Abgeschlossen wird die Woche am Freitag, 30. Dezember, ab zehn Uhr, mit drei Turnieren, bei denen die Schiedsrichter an den Ball treten. Dabei sind wieder Schiedsrichtervereinigungen aus Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen, Baden-Württemberg, Bayern und der Schweiz vertreten.

Auf einen Blick

Turniere der Schiedsrichtervereinigung in der Westpfalzhalle:

Futsal-Kreismeisterschaft: Dienstag, 27. Dezember.

Ü 35-Turnier: Mittwoch, 28. Dezember, ab 18 Uhr. Gruppe 1:

SVN Zweibrücken, Käshofen-Winterbach, FC Rodalben, FC Riegelsberg, SG Sauerbachtal. Gruppe 2: VB Zweibrücken, Rimschweiler, Höheischweiler, Stambach, Großsteinhausen.

Ü 40-Turnier: Donnerstag, 29. Dezember, ab 18 Uhr. Gruppe 1: SV Großsteinhausen, SVN Zweibrücken, Ixheim-Althornbach, Hornbach, Bechhofen-Wiesbach-Lambsborn, Höheischweiler. Gruppe 2: Höhmühlbach, Blieskastel-Lautzkirchen, VB Zweibrücken, DJK Bexbach, Sauerbachtal.

Schiedsrichter-Turnier: Freitag, 30. Dezember, ab 10 Uhr mit drei Turnieren. red