| 23:00 Uhr

Saisonstart in Liga zwei
VfB gewinnt Zweitliga-Auftakt gegen 96

 Stuttgarts Daniel Didavi feiert sein entscheidendes Tor zum 2:0 gegen Hannover 96.
Stuttgarts Daniel Didavi feiert sein entscheidendes Tor zum 2:0 gegen Hannover 96. FOTO: dpa / Daniel Maurer
Stuttgart . Der VfB Stuttgart ist mit einem Sieg gegen Hannover 96 in das Projekt Wiederaufstieg gestartet. Das Eröffnungsspiel der2. Fußball-Bundesliga entschieden die Schwaben am Freitag mit 2:1 (2:1) für sich und bescherten Trainer Tim Walter ein erfolgreiches Pflichtspiel-Debüt.

Mario Gomez (29. Minute) und Daniel Didavi (36.) trafen für Stuttgart. Per Eigentor erzielte VfB-Verteidiger Maxime Awoudja (39.) den Anschluss für die Hannoveraner. Bei zunächst drückenden Sommer-Temperaturen und dann heftigem Regen musste Mirko Slomka in dem Duell zweier Absteiger und Aufstiegsaspiranten eine verdiente Niederlage beim Comeback als 96-Coach hinnehmen. Die Niedersachsen verloren zudem Matthias Ostrzolek nach einer Gelb-Roten Karte (64.). Beim VfB musste Eigentorschütze Awoudja ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz (85.).

Nach unruhigen Anfangsminuten agierte Aufstiegsfavorit VfB zunehmend als spielbestimmende Mannschaft. Stuttgarts Stürmer-Neuzugang Hamadi Al Ghaddiooui war der Erste, der mit einem Flachschuss aus rund 18 Metern den starken Ron-Robert Zieler im 96-Tor prüfte. Kurz darauf war dieser machtlos: Eine Flanke von Borna Sosa drückte Gomez per Direktabnahme ins Netz. Der 21 Jahre alte VfB-Neuzugang Awoudja sorgte dafür, dass die Gastgeber trotz des direkt verwandelten Freistoßes von Didavi keineswegs beruhigt in die Pause gehen konnten. Mit seinem ersten Ballkontakt traf der Verteidiger ins eigen Tor. Stuttgart gewann dennoch verdient.