| 23:20 Uhr

Darmstadt 98
Darmstadt setzt auf Aufstiegsheld Dirk Schuster

 Bei seinem ersten Engagement saß Dirk Schuster bei 131 Spielen auf der Trainerbank der Darmstädter.
Bei seinem ersten Engagement saß Dirk Schuster bei 131 Spielen auf der Trainerbank der Darmstädter. FOTO: dpa / Andreas Gebert
Darmstadt. (sid) Mit dem Aufstiegshelden zu alten Erfolgen: Dirk Schuster kehrt als Trainer zum Fußball-Zweitligisten Darmstadt 98 zurück und soll den Bundesliga-Absteiger vor dem drohenden Gang in die 3. Liga retten.

Der 49-Jährige war bereits von 2012 bis 2016 für die Lilien verantwortlich und führte die Südhessen von der 3. Liga in die Bundesliga. Schuster unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2019. „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe bei den Lilien. Den Verein und die Mannschaft habe ich in den vergangenen anderthalb Jahren natürlich weiterhin verfolgt“, sagte Schuster, der heute offiziell vorgestellt werden soll: „Mein Trainerteam und ich werden ab sofort alles daransetzen, die große Herausforderung mit harter Arbeit zu meistern.“Seit zehn Spielen wartet das prominent besetzte Team auf einen Sieg – anstatt Kampf um den Wiederaufstieg heißt die triste Realität am Böllenfalltor derzeit: 18 Punkte und Relegationsplatz 16. Obwohl in Kevin Großkreutz neben weiteren ehemaligen Bundesligaprofis sogar ein Weltmeister im Kader steht. Die Misserfolge waren am vergangenen Samstag auch Schusters Vorgänger Torsten Frings zum Verhängnis geworden. Das 0:1 gegen Erzgebirge Aue war zu viel – Frings musste gehen. Nur ein Punkt trennt die Südhessen von einem direkten Abstiegsplatz.