Nach verpassten Aufstieg

Verwirrspiel um Wolf-Zukunft beim HSV

Hamburg. HSV-Trainer Hannes Wolf müssen die letzten Tage der laufenden Fußball-Zweitligasaison geradezu grotesk vorkommen. Aber was der 38-Jährige am Mittwoch erlebte, spottet jeder Beschreibung. Er leitete unverändert das Training des Hamburger SV, doch die „Bild“-Zeitung meldete unter Bezug auf Sportvorstand Ralf Becker die angeblich bereits seit elf Tagen feststehende Trennung. Von Franko Koitzsch und Thomas Prüfer, dpamehr