| 23:51 Uhr

Wolfsburg holt Alexander, FSV Wjatscheslaw Hleb

Wolfsburg. Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg stand gestern vor der Verpflichtung von Alexander Hleb vom FC Barcelona. "Selbstverständlich kann heute noch etwas passieren", sagte Trainer Felix Magath zu einem Transfer des weißrussischen Nationalspielers, mit dem er schon beim VfB Stuttgart gearbeitet hat

Wolfsburg. Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg stand gestern vor der Verpflichtung von Alexander Hleb vom FC Barcelona. "Selbstverständlich kann heute noch etwas passieren", sagte Trainer Felix Magath zu einem Transfer des weißrussischen Nationalspielers, mit dem er schon beim VfB Stuttgart gearbeitet hat. Der zuletzt an Birmingham City ausgeliehene 30-Jährige, dessen Marktwert auf 3,5 Millionen Euro geschätzt wird und dessen Vertrag in Barcelona ausläuft, könnte Spielmacher Diego ersetzen, an dem Atletico Madrid und Galatasaray Istanbul Interesse haben. Laut "kicker" sollte Hleb bereits am Dienstag den Medizincheck absolvieren.Perfekt ist der Wechsel von Alexander Hlebs Bruder Wjatscheslaw. Zweitligist FSV Frankfurt hat den vereinslosen Nationalspieler bis Saisonende verpflichtet. Der Mittelfeldakteur spielte zuletzt bei Dynamo Minsk. Für den Hamburger SV war der 28-Jährige in der Saison 2004/2005 zehn Mal am Ball. dpa