| 21:12 Uhr

Wiesbach sucht Chance in Außenseiterrolle

Zweibrücken. In der zweiten Runde des Kreispokals treffen der SV Wiesbach und der FC Knopp im Schlagerspiel aufeinander. Spannung versprechen auch die Partien Hornbach II gegen Ixheim II, TuS Rimschweiler gegen VB Zweibrücken II und der FC Oberauerbach gegen den VfL Wallhalben

Zweibrücken. In der zweiten Runde des Kreispokals treffen der SV Wiesbach und der FC Knopp im Schlagerspiel aufeinander. Spannung versprechen auch die Partien Hornbach II gegen Ixheim II, TuS Rimschweiler gegen VB Zweibrücken II und der FC Oberauerbach gegen den VfL Wallhalben.Viele Mannschaften haben ein neues Gesicht und in der Meisterschaftsrunde gibt es schon bald ein Wiedersehen. Eine Ausnahme bildet das Lokalderby zwischen Wiesbach (Kreisklasse) und Knopp (Kreisliga) an diesem Samstag (Anstoß 16 Uhr). "Ich erwarte eine heiß umkämpfte Partie mit einem knappen Ausgang", blickt Wiesbachs Trainer Benjamin Mayer voraus. Dabei baut Mayer auf seine Defensive und auf sein laufstarkes Mittelfeld, das sich im Vorbereitungsspiel gegen Großsteinhausen bei der 1:2-Niederlage bewährt hat. "Das ist ein Lokalderby und da wollen wir auch offensiv spielen", lautet Mayers Marschroute. Allerdings muss der Spielertrainer wegen einer Sehnenverletzung aussetzen. Wegen Urlaub fallen zudem Mathias Arzt und Felix Wolf aus. Dennoch schätzt Mayer sein Team stark genug ein, den FC Knopp unter Druck zu setzen und als klassenhöhere Mannschaft der Partie seinen Stempel aufdrücken. In Rimschweiler treffen am Sonntag um 16 Uhr mit dem TuS und den VB Zweibrücken II zwei Mannschaften aufeinander, für die das Spiel nach zahlreichen Neuzugängen eine Standortbestimmung ist. Ähnliche Voraussetzungen gelten an diesem Sonntag um 16 Uhr für die Partie SV Hornbach II gegen den SV Ixheim II und das Spiel des FC Oberauerbach gegen den VfL Wallhalben (Samstag 17:30 Uhr).ulz