| 23:29 Uhr

Wiedersehen der Marathon-Männer

London. Andrea Petkovic und Julia Görges haben gute Aussichten, ihren Aufschwung auch in Wimbledon fortzusetzen. Bei der Auslosung zum dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres erwischten die beiden deutschen Tennis-Stars am Freitag lösbare Auftaktaufgaben

London. Andrea Petkovic und Julia Görges haben gute Aussichten, ihren Aufschwung auch in Wimbledon fortzusetzen. Bei der Auslosung zum dritten Grand-Slam-Turnier des Jahres erwischten die beiden deutschen Tennis-Stars am Freitag lösbare Auftaktaufgaben. Die Weltranglisten-Elfte Petkovic bekommt es zunächst mit der Ungarin Greta Arn zu tun, Görges spielt zum Start gegen die Spanierin Anabel Medina Garrigues. Die Turniersiegerin von Birmingham, Sabine Lisicki, trifft auf die Lettin Anastasija Sewastowa. Eine schlagbare Gegnerin für die Berlinerin. Kristina Barrois aus Urexweiler spielt in der ersten Runde gegen die Tschechin Petra Cetkovska.Bei den Herren hatte Philipp Petzschner Pech. Der Bayreuther, der im vergangenen Jahr auf dem "heiligen Rasen" im Doppel mit seinem österreichischen Partner Jürgen Melzer triumphiert hatte, spielt in der ersten Runde gegen den an Nummer fünf gesetzten Schweden Robin Söderling. Der an Nummer 20 notierte Florian Mayer misst sich mit dem Briten Daniel Evans, Halle-Sieger Philipp Kohlschreiber bekommt es mit dem Usbeken Denis Istomin zu tun. Tommy Haas trifft bei seiner Wimbledon-Rückkehr in der ersten Runde auf den Luxemburger Gilles Muller.

Für Aufsehen sorgte zudem die Neuauflage des Erstrundenduells zwischen John Isner and Nicolas Mahut. Beide standen sich im vergangenen Jahr ebenfalls in der ersten Runde gegenüber. Im längsten Match der Tennis-Geschichte setzte sich Isner nach 11:05 Stunden mit 6:4, 3:6, 6:7, 7:6, 70:68 durch. Die Partie dauerte drei Tage. "Dass die beiden wieder in der ersten Runde aufeinandertreffen, ist das Verrückteste, was ich im Tennis je erlebt habe", meinte die britische Sieg-Hoffnung Andy Murray. dpa