| 23:19 Uhr

Weltklasse-Buschreiter Fredericks trainiert im Landgestüt

Zweibrücken. Für die Vielseitigkeitsreiter aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland wird das kommende Faschingswochenende alles andere als närrisch: Von morgen bis Montag trainieren sie im Landgestüt Zweibrücken mit dem Australier Clayton Fredericks, der zur absoluten Weltelite gehört. Organisator Olaf Geissler aus Fußgönnheim kennt Fredericks schon lange

Zweibrücken. Für die Vielseitigkeitsreiter aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland wird das kommende Faschingswochenende alles andere als närrisch: Von morgen bis Montag trainieren sie im Landgestüt Zweibrücken mit dem Australier Clayton Fredericks, der zur absoluten Weltelite gehört. Organisator Olaf Geissler aus Fußgönnheim kennt Fredericks schon lange. "Ich bin bei vielen großen Buschreitern geritten, aber für mich ist Clayton einer der besten Trainer", sagt er. Humorvoll, mit leicht nachvollziehbaren Anweisungen vermittle er neben viel Fachwissen einfach noch mehr Spaß am Reiten. Trotz des Unterrichts auf Englisch könne sogar Geisslers elfjährige Tochter Celine problemlos folgen. "Die Unterrichtseinheiten sind auch für Zuschauer ein Erlebnis", weiß Geissler aus Erfahrung. Fredericks unterbricht für das Wochenende in Zweibrücken seinen Turnieraufenthalt in Portugal. Der amtierende Vize-Weltmeister ist zum ersten Mal in Rheinland-Pfalz und es ist auch das erste Mal, dass ein ausländischer Vielseitigkeitsreiter, der international so erfolgreich ist, in Rheinland-Pfalz einen Lehrgang leitet. "Zweibrücken liegt zentral für die Reiter aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland und hat nicht zuletzt durch die Turniere auf der Rennwiese einen guten Ruf in der Szene", erklärt Geissler, der den Kurs gemeinsam mit der Präsidentin der Interessengemeinschaft Vielseitigkeit Rheinland-Pfalz/Saar (IGV), Birgit Hohlweg vom Freudenbergerhof in Zweibrücken, organisiert. Diese nimmt mit ihrem Nachwuchspferd "Hopeful Hannes" auch am Unterricht teil. Außerdem werden viele jugendliche Nachwuchsreiter erwartet, die seit diesem Jahr vom Pferdesportverband Rheinland-Pfalz in einer Perspektivgruppe Vielseitigkeit gefördert werden. Dazu gehört Katharina Schunck aus Thaleischweiler-Fröschen. Auch Katharina Pieper von der Bundenbacherhöhe hat beste Chancen, in diesen Kreis aufgenommen zu werden. Am Samstag ab 8 Uhr bauen die Lehrgangsteilnehmer und Helfer in der großen Zweibrücker Halle massive Geländehindernisse und Parcourssprünge auf. Die erste Gruppe beginnt um 8:30 Uhr. Noch drei Gruppen folgen am Vormittag sowie nach der Mittagspause ab 14 Uhr drei weitere Gruppen. cvw



Zur PersonClayton Fredericks ist der amtierende Vize-Weltmeister von Aachen, gewann das Weltcup-Finale in Deauville 2008 und hat mit der Mannschaft die Silbermedaille bei Olympia in Hongkong gewonnen. Er betreibt in England gemeinsam mit seiner Frau Lucinda einen erfolgreichen Vielseitigkeitsstall. Seit zehn Jahren kommt Clayton nach Baden-Württemberg, um dort den Landeskader zu trainieren. cvw