| 23:20 Uhr

Weihnachtliche Jagd nach Punkten

 Auch das gehört zum Hallenfußball dazu: Einfach mal die Beine lang machen beim Zuschauen. Während des Turniers der DJK Ballweiler steht aber der Sport im Mittelpunkt. Foto: pma
Auch das gehört zum Hallenfußball dazu: Einfach mal die Beine lang machen beim Zuschauen. Während des Turniers der DJK Ballweiler steht aber der Sport im Mittelpunkt. Foto: pma
Ballweiler/Blieskastel. Die DJK Ballweiler-Wecklingen richtet am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, ihre dritte Auflage des Hallen-Famecha-Cups aus. Zum ersten Mal firmiert die Veranstaltung unter dem Namen Famecha und Volksbank Saarpfalz-Cup. Dabei handelt es sich um ein Fußball-Qualifikationsturnier auf dem Weg zum Volksbanken-Hallenmasters am Sonntag, 7 Von Merkur-Mitarbeiter Stefan Holzhauser

Ballweiler/Blieskastel. Die DJK Ballweiler-Wecklingen richtet am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, ihre dritte Auflage des Hallen-Famecha-Cups aus. Zum ersten Mal firmiert die Veranstaltung unter dem Namen Famecha und Volksbank Saarpfalz-Cup. Dabei handelt es sich um ein Fußball-Qualifikationsturnier auf dem Weg zum Volksbanken-Hallenmasters am Sonntag, 7. Februar 2010, im Sportzentrum Homburg-Erbach. Austragungsstätte ist das Freizeitzentrum in Blieskastel. Das Turnier des Verbandsligisten ist mit 51 Wertungspunkten sehr gut besetzt.So treffen in der Gruppe A Landesligist SV Rohrbach, Regionalligist SV Elversberg, Verbandsligist DJK Ballweiler-Wecklingen und Kreisligist SG Erbach aufeinander. Die Favoriten auf den Einzug ins Viertelfinale sind Elversberg und Ballweiler-Wecklingen.In der Gruppe B wird sich wohl der Saarlandligist FC Palatia Limbach nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Die Mannschaft von Trainer Uwe Freiler hat es mit dem FC Bierbach, SV Reiskirchen und SV Hirzweiler-Welschbach zu tun. Diese beiden Gruppen starten bereits um 11 Uhr ins Turnier, wobei das letzte Spiel für 14.10 Uhr vorgesehen ist.Um 14.25 Uhr geht es dann mit den Vorrundenpartien der Gruppen C und D weiter. In der Gruppe C kreuzt der Verbandsligist FSG Schiffweiler mit der Spvgg. Einöd-Ingweiler, dem SV Bexbach und SC Roden die Klingen. Und in der Gruppe D dürfte unter normalen Umständen der FSV Jägersburg aus der Saarlandliga das Maß aller Dinge sein. Das Team von Trainer Marco Emich trifft auf die Spvgg. Hangard, den SV St. Ingbert und die VB Zweibrücken. Das Endspiel findet um 20.20 Uhr statt. "Wir haben 35 Helfer vor Ort und natürlich schon Ambitionen, wieder an der Masters-Endrunde teilzunehmen. Soll dieses Ziel gelingen, dürfen wir uns bei den insgesamt sechs Turnierteilnahmen aber keine großen Patzer erlauben", erklärt Thomas Stopp, der erste Vorsitzende der DJK Ballweiler-Wecklingen.Der Gastgeber verlor im vergangenen Jahr das Finale gegen den SV Auersmacher, der dieses Mal nicht am Start ist, knapp mit 1:2. Ab dem kommenden Jahr will Stopp das Turnier, das dann in der zweiten Januar-Hälfte stattfinden soll, auf zwei Tage ausdehnen. "Wir wollen weg vom Termin an Weihnachten", sagt der Vorsitzende.



Auf einen Blick Qualifikationsturniere am Wochenende:Turnier der DJK Ballweiler-Wecklingen (26. Dezember): Freizeitzentrum Blieskastel (51 Wertungspunkte), unter anderem mit SV Elversberg, Palatia Limbach, FSV Jägersburg. Vorrunde ab 11 Uhr, Finale gegen 20.20 Uhr.Turnier des FV Lebach (26./27. Dezember): Sporthalle Dillinger Straße in Lebach (42), unter anderem mit FC Wiesbach, FV Eppelborn, SC Gresaubach. Vorrunde am Samstag ab 15 Uhr, Zwischen- und Endrunde am Sonntag ab 14.30 Uhr.Turnier der SG Nalbach-Piesbach (26. bis 28. Dezember): Litermonthalle Nalbach (42), unter anderem mit VfB Dillingen, FC Reimsbach, SG Perl-Besch. Vorrunde am Samstag und Sonntag ab 15 Uhr, Zwischen- und Endrunde am Montag ab 17 Uhr.Turnier der AG SV Reiskirchen/SG Erbach (27. Dezember): Sportzentrum Homburg-Erbach (52), unter anderem mit Borussia Neunkirchen, FC Homburg, FSV Jägersburg. Vorrunde ab 10 Uhr, Zwischen- und Endrunde ab 17 Uhr. red