| 00:10 Uhr

Wallhalben will Tabellenführer ärgern

 Peter Rausch (rechts) vom SV Wiesbach will am Sonntag gegen Wallhalben mit dem Team den Spitzenplatz festigen. Foto: pma/mw
Peter Rausch (rechts) vom SV Wiesbach will am Sonntag gegen Wallhalben mit dem Team den Spitzenplatz festigen. Foto: pma/mw
Kreisklasse West: Kann der VfL Wallhalben zum Stolperstein für den Topfavoriten SV Wiesbach werden? Diese Frage stellt sich am 15. Spieltag in der Kreisklasse West. Am Sonntag um 14.45 Uhr gastiert der Tabellenführer im Lokalderby beim VfL Wallhalben. In der letzten Runde erteilte die Wallhalber Elf von Marcus Zytlinski der Mannschaft von Benjamin Mayer eine 4:0-Abfuhr

Kreisklasse West: Kann der VfL Wallhalben zum Stolperstein für den Topfavoriten SV Wiesbach werden? Diese Frage stellt sich am 15. Spieltag in der Kreisklasse West. Am Sonntag um 14.45 Uhr gastiert der Tabellenführer im Lokalderby beim VfL Wallhalben. In der letzten Runde erteilte die Wallhalber Elf von Marcus Zytlinski der Mannschaft von Benjamin Mayer eine 4:0-Abfuhr. Allerdings erhielt Wallhalben in den zwei Jahren zuvor eine Lehrstunde - die Partien endeten jeweils 1:5. "Wir haben Respekt vor Wiesbach, aber keine Angst", erklärt Zytlinski und sagt: "Wir werden uns nicht verstecken". Der VfL hat nach gutem Beginn und einer zwischenzeitlichen Schwächephase in die Erfolgsspur zurückgefunden. Außerdem stehen die Wallhalber im Halbfinale des Kreispokals. "Wir wollen aus einer sicheren Defensive zum Erfolg kommen", schildert Zytlinski die taktische Vorgabe. Dabei kann er seine beste Mannschaft aufstellen.In den Verfolgerspielen kann sich der Zweite, der TV Althornbach, gegen Wattweiler II einen Vorteil gegenüber den drittplatzierten Ixheimern verschaffen. Der TVA geht mit klaren Vorteilen in das Match gegen Wattweiler. Ixheim hingegen steht in Maßweiler vor einer schweren Aufgabe. Nutznießer könnte der punktgleiche FC Oberauerbach sein. Dieser empfängt das schwächelnde Team Hornbach II und ist hoher Favorit. Anpfiff ist jeweils um 14.45 Uhr. ulz