| 23:24 Uhr

Wahl zum Weltfußballer: Fünf Deutsche nominiert

Zürich. Die starken Auftritte der deutschen Elf bei der Weltmeisterschaft könnten einem von fünf Spielern und Bundestrainer Joachim Löw Ehre einbringen. Miroslav Klose, Philipp Lahm, Thomas Müller und Bastian Schweinsteiger von Bayern München sowie Real Madrids Mesut Özil stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2010. Das teilte der Weltverband Fifa gestern mit

Zürich. Die starken Auftritte der deutschen Elf bei der Weltmeisterschaft könnten einem von fünf Spielern und Bundestrainer Joachim Löw Ehre einbringen. Miroslav Klose, Philipp Lahm, Thomas Müller und Bastian Schweinsteiger von Bayern München sowie Real Madrids Mesut Özil stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres 2010. Das teilte der Weltverband Fifa gestern mit. Die weiteren Nominierten: Xabi Alonso, Iker Casillas, David Villa, Xavi, Cesc Fabregas, Andres Iniesta, Carles Puyol (Spanien), Daniel Alves, Julio Cesar, Maicon (Brasilien), Cristiano Ronaldo (Portugal), Didier Drogba (Elfenbeinküste), Samuel Eto'o (Kamerun), Diego Forlan (Uruguay), Asamoah Gyan (Ghana), Lionel Messi (Argentinien), Arjen Robben und Wesley Sneijder (Niederlande). Am 10. Januar wird der Nachfolger von Lionel Messi gekürt - und erstmals der Trainer des Jahres. Neben Löw ist Münchens Louis van Gaal nominiert. Chancen auf die Wahl zum Trainer des Jahres im Frauen-Fußball haben Bernd Schröder von Turbine Potsdam und Maren Meinert, die mit der deutschen U20 Weltmeister wurde. Bei der Wahl zur Weltfußballerin sind unter anderen Birgit Prinz (FFC Frankfurt) und Fatmire Bajramaj von Potsdam nominiert. dpa