| 23:26 Uhr

VTZ II bestätigt Aufwärtstrend beim Angstgegner TV Merchweiler

 Jörg Schweitzer war mit 13 Treffern in Merchweiler der überragende VTZ-Spieler. In dieser Szene ist er von Tobias Ranft nicht aufzuhalten. Foto: Klos
Jörg Schweitzer war mit 13 Treffern in Merchweiler der überragende VTZ-Spieler. In dieser Szene ist er von Tobias Ranft nicht aufzuhalten. Foto: Klos
Zweibrücken. Für eine Überraschung sorgte die zweite Handballmannschaft der VTZ-Saarpfalz in der Saarlandliga mit dem 25:23 (10:11)-Sieg beim TV Merchweiler. "Merchweiler war in den letzten Jahren ein unbequemer Gegner, wo es stets schwer war, Punkte zu ergattern", blickte VTZ-Trainer Andreas Grub zurück

Zweibrücken. Für eine Überraschung sorgte die zweite Handballmannschaft der VTZ-Saarpfalz in der Saarlandliga mit dem 25:23 (10:11)-Sieg beim TV Merchweiler. "Merchweiler war in den letzten Jahren ein unbequemer Gegner, wo es stets schwer war, Punkte zu ergattern", blickte VTZ-Trainer Andreas Grub zurück. In den ersten 20 Minuten dominierten auch die Gastgeber und führten mit 10:5. Doch plötzlich fanden die Zweibrücker ihren Rhythmus und beim 10:11-Halbzeitstand keimte erste Hoffnung auf. Kurz zuvor musste der Torhüter Jadran Pesic wegen einer Oberschenkelzerrung ausgewechselt werden, doch A-Jugendtorhüter Pascal Glöckner avancierte in der Folge zum Matchwinner. Mit tollen Paraden, gutem Stellungsspiel und guten Reflexen brachte er die Merchweiler Angreifer zur Verzweiflung.Spannend verlief die zweite Hälfte, in der die Führung ständig wechselte. Auch von einer 20:17-Führung der Gastgeber ließen sich die VTZ-Spieler nicht entmutigen. Knackpunkt des Spiels war, dass Andreas Grub sein Deckungssystem offensiver auf 5:1 mit Daniel Kiefl als vorgezogenem Abwehrspieler umstellte. Die Folge war, dass Merchweiler Fehler über Fehler produzierte. Die Grubsche Taktik fruchtete. Nach dem Ausgleich zum 22:22 und führte in der 59. Minute mit 25:22. Routinier Pascal Wenzel traf in dieser Phase als Rechtsaußen, und Christopher Dahler steigerte sich. Als sicherer Torschütze erwies sich erneut Jörg Schweitzer mit 13 Treffern. "Der Sieg wurde uns nicht leicht gemacht, denn Merchweiler kämpfte verbissen" (Grub).disVTZ-Torschützen: Jörg Schweitzer 13/7, Christopher Dahler 5, Pascal Wenzel 3, Benjamin Berger 2, Daniel Kiefl 1, Tobias Stauch 1.