| 23:57 Uhr

VTZ-Fechter Niklas Haubeil muss Lehrgeld bei B-Jugend-DM zahlen

Zweibrücken/Potsdam. Bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften der Florettfechter am Samstag hatte der Zweibrücker Fechter Niklas Haubeil nicht seinen besten Tag erwischt. 66 Teilnehmer seines Jahrgangs fochten in elf Vorrunden, um in die begehrte Direktausscheidung zu gelangen

Zweibrücken/Potsdam. Bei den Deutschen B-Jugendmeisterschaften der Florettfechter am Samstag hatte der Zweibrücker Fechter Niklas Haubeil nicht seinen besten Tag erwischt. 66 Teilnehmer seines Jahrgangs fochten in elf Vorrunden, um in die begehrte Direktausscheidung zu gelangen. Der VTZler hatte Fechter von der TSG Hagen, Eintracht Hildesheim, PSV Stuttgart Cannstatt und Walddorf in seiner Vorrundengruppe. Trotz heftiger Gegenwehr reichte es für den Zweibrücker Nachwuchsfechter nicht, die Direktausscheidung als Minimalziel zu erreichen. Er musste im Endklassement mit dem 56. Platz vorlieb nehmen. Es siegte Paul-Martin Schröter vom SC Berlin vor Leonardo Pichler vom OSC Potsdam.Optimal lief es zur gleichen Zeit beim dritten Emichsburg-Turnier für den Zweibrücker Maximilian Thomas. In der Schülerklasse 1999 war Maximilian nicht zu schlagen. Ohne Mühe focht er sich durch die Vorrunde. Auch in der Finalrunde bewies er seine Treffsicherheit. Niemand konnte ihm Paroli bieten, und er belegte ohne Niederlage den ersten Platz vor Felix Walzik vom Mainzer TV und Julius Naumann (HC Bad Dürkheim). An diesem Samstag werden die Deutschen Meisterschaften der A-Jugendfechterrinnen mit dem Florett in Laupheim ausgefochten. Hier hat sich die Zweibrückerin Akpene Gbogbo qualifiziert. vp