| 23:30 Uhr

Rolfes wird Sportdirektor
Rolfes soll nach Völler das Gesicht von Bayer werden

Leverkusen. Rudi Völler hat seinen Rückzug auf Raten angekündigt, stellte in Simon Rolfes seinen designierten Nachfolger als Gesicht von Bayer Leverkusen vor: „Es ist an der Zeit, die Zukunft von Bayer Leverkusen einzuläuten.

Simon Rolfes und auch Stefan Kießling sind die richtigen Leute dafür, sie tragen die Bayer-DNA in sich“, sagte Völler gestern bei der offiziellen Vorstellung von Rolfes als neuem Sportdirektor. Der 36-Jährige erhält in seiner neuen Funktion einen Vertrag bis 2024 und fängt am 1. Dezember an.

„Er ist ehrgeizig und will wie wir alle Erfolg. Simon bringt die nötige Offenheit, Loyalität und Transparenz mit“, schwärmte der neue Sprecher der Bayer-Geschäftsführung, Fernando Carro, von dem früheren Bayer-Kapitän, der sich selbst auf eine „spannende und reizvolle Aufgabe“ freut. Rolfes soll bis Saisonende vom bisherigen Sportdirektor Jonas Boldt, der den Werksklub spätestens im kommenden Sommer verlässt, eingearbeitet werden.

(SID)