| 00:00 Uhr

VfB Stuttgart setzt nach Veh-Abschied auf Huub Stevens

Stuttgart. Im schwarzen VfB-Trainingsanzug legte Huub Stevens gleich los mit klaren Ansagen. "Ich habe keine Bedenken, dass diese Mannschaft nicht genügend Qualität hat. Es wird nicht einfacher, aber wir kriegen das auch dieses Jahr hin", sagte der 60-Jährige gestern. Agentur

Der Vorgänger von Armin Veh soll als dessen Nachfolger den VfB Stuttgart vom letzten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga in die Nichtabstiegszone führen. So wie vor sechs Monaten, als Stevens den Klassenerhalt zum Saisonende perfekt gemacht hatte. Hoffnung auf mehr ließ er auch gar nicht zu: "Ich komme nicht, um Stuttgart zum Meister zu machen. Ich komme, um Stuttgart nach oben zu bringen."

Schon eine Stunde nach seiner Präsentation stand die erste Trainingseinheit auf dem Plan. Stevens bringt zwei neue Leute mit und will ansonsten mit dem Trainerstab weitermachen. "Ich habe noch nie so gut mit einem Team zusammengearbeitet wie hier in Stuttgart ", sagte er. "Die letzte Saison hat viel Kraft gekostet für mich", betonte er. Nun aber freue er sich, wieder im Geschäft zu sein: "Es kitzelt wieder."