| 20:12 Uhr

Verbandspokal: Waldmohr zieht in letzter Minute in nächste Runde ein

FV Ramstein - VfB Waldmohr 2:3 (1:0). Die über 100 Zuschauer hatten sich bereits auf eine Verlängerung eingestellt, als Vladislav Tefikov in der 88. Minute den Siegtreffer für den VfB Waldmohr erzielte. Der Landesligist hatte den besseren Start erwischt. Aber Mitte der ersten Hälfte nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und gingen durch Sertac Cevrigen (35.) in Führung

FV Ramstein - VfB Waldmohr 2:3 (1:0). Die über 100 Zuschauer hatten sich bereits auf eine Verlängerung eingestellt, als Vladislav Tefikov in der 88. Minute den Siegtreffer für den VfB Waldmohr erzielte. Der Landesligist hatte den besseren Start erwischt. Aber Mitte der ersten Hälfte nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand und gingen durch Sertac Cevrigen (35.) in Führung. Kurz nach der Pause glich Tobias Leonhard (47.) aus. Waldmohr erhöhte die Schlagzahl. Doch Daniel Philipp (66.) sorgte für die erneute Ramsteiner Führung, die Waldemar Schwab (70.) ausglich. Danach war die Partie ausgeglichen und alles wartete auf die Verlängerung.SV Großsteinhausen - SG Eppenbrunn 0:6 (0:2). Großsteinhausen hatte bereits in der ersten Minute durch Philipp Estes die Chance, in Führung zu gehen. Anschließend bestimmte der Landesligist das Geschehen. Zunächst vergab Eppenbrunn zwei Chancen. Dann brach Christian Zarbel, der von 2004 bis 2006 in Großsteinhausen gespielt hatte, in der 19. Minute den Bann. Mit einem Foulelfmeter erhöhte Patrick Ziegler (30.) zur Pausenführung. Mit dem Vorsprung im Rücken spielten die Gäste noch befreiter auf und wurden noch überlegener. Zarbel (55.), Ziegler (70.), Sandro Marinello (85.) und Pascal Bentler (90.) machten das halbe Dutzend voll. Großsteinhausen leistete sich Fehler im Aufbau und kam nicht mehr gefährlich in den Gäste-Strafraum.

SV Herschberg - SV Hermersberg 4:2 (2:0). Florian Weber (88.) und Daniel Weber (90.) schossen den SV Herschberg in die nächste Runde. Schon in der ersten Halbzeit bestimmten die Gastgeber das Spiel. Jens Mayer und Florian Wolf sorgten für die Führung. Erst nach der Pause wachte Landesligist Hermersberg auf und Toledo sowie Dennis Müller (Strafstoß) glichen aus. sf