| 21:41 Uhr

Usain Bolt ist wieder am Start - und geht Walter Dix aus dem Weg

Lausanne/Stuttgart. Bolt ist zurück. Nach sechswöchiger Verletzungspause geht der dreifache Olympiasieger und Weltrekordler aus Jamaika heute beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Lausanne wieder an den Start

Lausanne/Stuttgart. Bolt ist zurück. Nach sechswöchiger Verletzungspause geht der dreifache Olympiasieger und Weltrekordler aus Jamaika heute beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Lausanne wieder an den Start. "Ich fühle mich gut und bereit", sagte der 23-Jährige - obwohl bei seinem Comeback weiterhin die Vorsicht regiert: Aus Angst davor, dass seine Probleme an der Achillessehne zurückkehren könnten, läuft Usain Bolt statt der geplanten 200 nur über die Distanz 100 Metern. Mit dieser Entscheidung geht der Superstar auch einem Rennen gegen den Amerikaner Walter Dix aus dem Weg. Der Olympia-Dritte hatte zuletzt in Eugene Ex-Weltmeister Tyson Gay bezwungen und war die 200 Meter dabei zum dritten Mal in diesem Jahr unter 20 Sekunden gelaufen. Doch für den bisherigen Verlauf der Diamond League ist das nur symptomatisch. Eigentlich war die neue Premium-Serie des Weltverbandes IAAF auch gegründet worden, um die großen Duelle der Leichtathletik häufiger präsentieren zu können. Stattgefunden haben sie zumindest im Sprint-Bereich bislang jedoch nicht. dpa