| 22:19 Uhr

U20-WM: Junioren behalten Achtelfinale im Visier

Suez/Düsseldorf. Die deutschen Fußball-Junioren trennt bei der U 20-Weltmeisterschaft nur ein Sieg vom ersten Etappenziel. Bereits mit einem Erfolg am Dienstag (16.00 Uhr) in Suez gegen Südkorea hätte die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vorzeitig das Achtelfinale erreicht

Suez/Düsseldorf. Die deutschen Fußball-Junioren trennt bei der U 20-Weltmeisterschaft nur ein Sieg vom ersten Etappenziel. Bereits mit einem Erfolg am Dienstag (16.00 Uhr) in Suez gegen Südkorea hätte die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vorzeitig das Achtelfinale erreicht. "Das ist unser Minimalziel, die Ausgangsposition ist gut", sagte DFB-Kapitän Florian Jungwirth vom Zweitligisten 1860 München. In ihrem ersten Match konnte sich die DFB-Mannschaft, die in Ägypten wegen verweigerter Abstellungen auf 25 Jungprofis verzichten muss, mit 3:0 gegen die USA behaupten. Teamchef Hrubesch trotzt dem Katzenjammer und stärkt seinem Rumpfkader den Rücken. "Wir haben in Ägypten trotz allem eine gute Mannschaft zusammen. Das haben die Jungs auch gezeigt", meinte er. Seine Youngster bedankten sich mit schönen Spielzügen und Toren für das Vertrauen. Zum Abschluss der Gruppenphase geht es am Freitag (18.45 Uhr) in Ismailia gegen Kamerun. Die Ersten und Zweiten der sechs Gruppen sowie die vier besten Dritten erreichen das Achtelfinale. Das Endspiel findet am 16. Oktober in Kairo statt. Südkorea steht nach einer 0:2-Niederlage zum Auftakt gegen Kamerun unter Zugzwang. "Meine Mannschaft hat sich bis jetzt gut präsentiert, gegen Südkorea wird es aber schwieriger als gegen die USA. In unserer Gruppe gibt es keinen Gegner, den man einfach so besiegen kann", sagte DFB-Trainer Horst Hrubesch. In Ägypten müssen seine Spieler mit Temperaturen von 35 Grad und trockener Luft zurechtkommen. Nach erfolgter Eingewöhnung sieht nicht nur Hrubesch Steigerungspotenzial. "Wir haben Selbstvertrauen getankt, können aber noch besser spielen", meinte Deutschlands Torwart Ron-Robert Zieler. dpa