| 20:34 Uhr

TVH-Trainerduo Ecker/Stamm hat neuen Schwung gebracht

 Der Elan von Trainer Jörg Ecker (Mitte) schwappt auf die Mannschaft über. Foto: pma/mh
Der Elan von Trainer Jörg Ecker (Mitte) schwappt auf die Mannschaft über. Foto: pma/mh
Homburg. Einen spielerischen Aufschwung verzeichnet der Handball-Saarlandligist TV Homburg (TVH) seit Abteilungsleiter Jörg Ecker und der Trainer der zweiten Mannschaft Gunter Stramm das Kommando von Dirk Alles übernommen haben

Homburg. Einen spielerischen Aufschwung verzeichnet der Handball-Saarlandligist TV Homburg (TVH) seit Abteilungsleiter Jörg Ecker und der Trainer der zweiten Mannschaft Gunter Stramm das Kommando von Dirk Alles übernommen haben.Nach der achtbaren Leistung gegen Spitzenreiter HSG Völklingen und dem Sieg über die HSG Dudweiler, steht der TVH am Sonntag (Anpfiff 18 Uhr) beim Tabellenneunten, HSG Fischbach/Sulzbach, vor einer lösbaren Aufgabe.

"Wir wollen unseren Aufwärtstrend fortsetzen", zeigt sich Ecker optimistisch. Denn der Klassenverbleib ist weiterhin das erklärte Ziel. Zuversichtlich stimmt, dass Torhüter Christian Ruppert seinen Hexenschuss auskuriert hat. Weiterhin fällt dagegen Philipp Daume (Muskelfaserriss) aus. "Unsere Personaldecke ist zwar weiter sehr dünn, aber wir haben zuletzt bewiesen, dass wir mit diesem Umstand klarkommen", betont Ecker. Voraussetzungen für einen Erfolg seien, dass die Abwehr diszipliniert spiel und der Angriff seine Chancen konsequent nutze. "Wir müssen von der ersten Minute an hellwach sein", lautet seine Forderung an die Spieler. mh