| 22:19 Uhr

TV Homburg krasser Außenseiter bei der HSG Irmenach

Homburg. "Wir sind krasser Außenseiter", erklärt der Trainer des Handball-Oberligisten TV Homburg, Jörg Ecker, vor dem Spiel an diesem Samstag, 19.30 Uhr, beim Tabellenvierten HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch. Das verdeutlicht schon die Papierform. Denn nach der 26:28-Heimniederlage gegen die SGH St

Homburg. "Wir sind krasser Außenseiter", erklärt der Trainer des Handball-Oberligisten TV Homburg, Jörg Ecker, vor dem Spiel an diesem Samstag, 19.30 Uhr, beim Tabellenvierten HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch. Das verdeutlicht schon die Papierform. Denn nach der 26:28-Heimniederlage gegen die SGH St. Ingbert ist der TVH, der ab der kommenden Saison von Fadil Jusufbegovic trainiert wird (wir berichteten), auf den vorletzten Platz abgerutscht ist. "Wir schauen nur noch von Spiel zu Spiel", sagt Ecker, der allerdings hofft, dass seine Spieler nicht schon den Kopf in den Sand stecken. Ecker erwartet 100-prozentigen Einsatz, um sich "keine Vorwürfe" machen zu müssen. Außerdem drängen die TVH-Spieler auf Wiedergutmachung nach der klaren 16:38-Hinspielniederlage.Verzichten muss der TVH-Trainer aber auf Sebastian Marx (Zahnprobleme). Hinter dem Einsatz von Christian Boscolo steht wegen Problemen im Hals- und Nackenbereich noch ein Fragezeichen. mh