| 00:17 Uhr

TV Homburg gehen die Kräfte aus

 Der künftige Trainer des FCH, Fadil Jusufbegovic, war mit acht Treffern der erfolgreichste Schütze gegen die HF Illtal. Foto: Hagen
Der künftige Trainer des FCH, Fadil Jusufbegovic, war mit acht Treffern der erfolgreichste Schütze gegen die HF Illtal. Foto: Hagen
Homburg. Der TV Homburg kann das Kapitel Handball-Oberliga zu den Akten legen. Auch gegen die bislang auswärts sieglosen Handballfreunde Illtal musste sich der Vorletzte um Trainer Jörg Ecker mit 27:30 (13:15) in eigener Halle am Samstagabend geschlagen geben (wir berichteten)

Homburg. Der TV Homburg kann das Kapitel Handball-Oberliga zu den Akten legen. Auch gegen die bislang auswärts sieglosen Handballfreunde Illtal musste sich der Vorletzte um Trainer Jörg Ecker mit 27:30 (13:15) in eigener Halle am Samstagabend geschlagen geben (wir berichteten). "In der entscheidenden Phase haben wir uns durch Undiszipliniertheiten mit Zwei-Minuten-Strafen selbst geschlagen", blickte der FCH-Trainer auf die vermeidbare Niederlage zurück. Entscheidend wertet Ecker die " geschlossene Mannschaftsleistung" der Gäste, die damit entscheidenden Boden im Kampf um den Klassenerhalt gutgemacht habe.Überhastete Angriffe Bis zum Spielstand von 13:13 war die Partie vor 150 Zuschauern offen und ausgeglichen verlaufen. Keine Mannschaft konnte sich bis zu diesem Zeitpunkt entscheidend absetzen. Zum Seitenwechsel lagen aber die Gastgeber bereits mit 13:15 zurück, dabei verstanden es die Homburger nicht, aus einer zweiminütigen Überzahl Kapital zu schlagen.Bis neun Minuten vor dem Ende durften sich Homburger noch Hoffnungen machen. Erst dann setzten sich die Illtaler auf 25:22 ab und bei einer 27:22-Führung (55.) war die Entscheidung gefallen. zumal der TVH nun mit Brechstange versuchte, noch eine Ergebniskorrektur zu erzielen. Dabei häuften sich die Ballverluste, da die Angriffe zu überhastet abgeschlossen wurden.Den zuletzt angeschlagenen Spielern, wie Sebastian Marx, Martin Möhrle, Steffen Ecker und Christian Boscolo merkte man den Substanzverlust an. "Uns gingen die Kräfte aus", erklärte TVH-Torwart Dirk Lewing. "Zudem fehlt unseren jungen Spielern die Routine, um in einem solches Spiel noch einmal das Ruder herumzureißen." Trainer Ecker beklagte zudem: "Wir haben das Spiel in der Abwehr verloren." mh



Auf einen BlickTVH-Torschützen: Fadil Jusufbegovic 8/4, Christian Boscolo 5, Sebastian Marx 4, Mike White 3, Kai Baab 2, Michael Mathieu 2, Steffen Ecker 2, Timo Riedinger ein Tor. mh