| 22:30 Uhr

Auch Saarländerin Schäfer dabei
Turnerinnen kämpfen um die WM-Tickets

Worms. Auch Pauline Schäfer turnt beim 2. Quali-Wettkampf. red/raps

An diesem Samstag stellen sich die deutschen Turnerinnen ab 13 Uhr bei einem Länderkampf in Worms der Konkurrenz aus Belgien, Frankreich und Schweden. Der Wettkampf gilt für den Deutschen Turner-Bund (DTB) auch als zweite und letzte Qualifikation für die Weltmeisterschaften in Stuttgart (4. bis 13. Oktober). Das schwedische Team wird dabei durch drei deutsche Athletinnen ergänzt und somit als Mix-Team an den Start gehen, meldet der DTB. Bei Belgien wird Nina Derwael an den Start gehen. Die 19-Jährige ist aktuell am Stufenbarren das Maß aller Dinge und will in Stuttgart ihren WM-Titel verteidigen.

Bei der WM-Generalprobe werden neben der Saarländerin Pauline Schäfer (TuS Chemnitz-Altendorf) auch Emelie Petz (TSG Backnang), Kim Bui (MTV Stuttgart), Elisabeth Seitz (MTV Stuttgart), Sarah Voss (TZ DSHS Köln), Sophie Scheder (TuS Chemnitz-Altendorf), Leah Grießer (TG Neureut), Isabelle Stingl (KR Karlsruhe) und Lisa Zimmermann (TuS Chemnitz-Altendorf) um die WM-Tickets kämpfen. Einen sicheren WM-Platz hat noch keine von ihnen. Vor allem für die deutsche Mehrkampfmeisterin Sarah Voss und die Olympiadritte Sophie Scheder ist die Veranstaltung von hoher Bedeutung. Beide konnten die erste WM-Quali in Stuttgart verletzungsbedingt nicht bestreiten und haben somit nur diesen Wettkampf, um sich für die Titelkämpfe zu empfehlen. Grießer, Stingl und Zimmermann werden zusammen mit den schwedischen Athletinnen das Mix-Team bilden.

„Ich erwarte wie bei der ersten Qualifikation auch hier konzentrierte und hochwertige Leistungen. Es wird auf jeden Fall ein spannendes Rennen um die fünf Plätze im Team für die Heim-WM“, sagt Frauen-Cheftrainerin Ulla Koch.