| 22:30 Uhr

Turnerinnen mit Medaillenflut

 Sarah Broschart war im Jahrgang 1993 und jünger mit der VT Zweibrücken erfolgreich. Das Team holte bei den Westpfalz-Turngau-Meisterschaften Gold in der Kür modifiziert. Foto: pma
Sarah Broschart war im Jahrgang 1993 und jünger mit der VT Zweibrücken erfolgreich. Das Team holte bei den Westpfalz-Turngau-Meisterschaften Gold in der Kür modifiziert. Foto: pma
Zweibrücken/Pirmasens. Freude und Stolz spiegeln sich auf den Gesichtern der Turnerinnen der VT Zweibrücken, der VT Contwig und bei den Verantwortlichen

Zweibrücken/Pirmasens. Freude und Stolz spiegeln sich auf den Gesichtern der Turnerinnen der VT Zweibrücken, der VT Contwig und bei den Verantwortlichen. Bei den Westpfalz-Turngau-Mannschaftsmeisterschaften der Mädchen am Wochenende in Pirmasens zeigten sich die Schützlinge von Sonja Rayer, Birgit Geib-Becker (beide VTZ) sowie von Steffen Trefz und Nicole Hipskind (beide VTC) bestens gelaunt. Gegen 30 Mannschaften aus sechs Vereinen in elf Wettkampfklassen gab es einige Medaillen. Im Wettkampf eins, Jahrgang 2002 und jünger im Spitzensport, lieferten sich die VT Contwig und der TV Lemberg ein Herzschlag-Finale. Am Ende siegte Contwig mit 161,15 Punkten. Die beste Wertung des Tages erhielt dabei Milena Heintz (Contwig) mit 60,85 Punkten. Sie lag damit fast fünf Punkte vor der besten Turnerin aus Lemberg, Kaiytlin Jenkins. Im Wettkampf vier, modifizierte Kür jahrgangsoffen, war die VTZ ohne Konkurrenz und siegte mit 145,85 Punkten. Im Wettkampf fünf, Jahrgang 1993 und jünger modifizierte Kür, lag die VTZ mit 151,40 Punkten deutlich vor Lemberg mit 145,85 Punkten. Ebenfalls ohne Konkurrenz war VTZ in die Wertung beim Jahrgang 1996 und jünger modifizierte Kür (147,70 Punkte). Im Wettkampf zehn, 1998 und jünger Pflichtübungen, siegte Zweibrücken mit 189,60 Zählern vor Contwig mit 178,15 Punkten. Im Wettkampf elf, 1996 und jünger, Pflicht war Contwig ohne Konkurrenz und siegte mit 159,90 Punkten. Im Wettkampf zwölf machten Zweibrücken und Contwig die Platzierungen unter sich aus. Den ersten und zweiten Platz sicherte sich Zweibrücken mit 175,25 und 166,55 vor Contwig mit 161,45 Punkten. Im Wettkampf 13, 2002 und jünger in der Pflicht, wiederholten die Turnerinnen der VTZ das Kunststück. Die VT Niederauerbach erturnte sich mit 147,70 Punkten den vierten Platz. Einen kleinen Ausrutscher gab es im Wettkampf acht, jahrgangsoffen. Hier sicherte sich der TV Lemberg mit 182,35 die Goldmedaille. Silber holten die Turnerinnen der VTN mit 165,55 Punkten. Angesichts dieser positiven Ausbeute bleibt Sonja Rayer (VTZ) nur ein Fazit: "Da sich die drei Erstplatzierten qualifizieren, dürften all diese Mannschaften bei den Pfalzmeisterschaften wieder zu finden sein." Diese finden am 2. und 3. Oktober für den Bereich Spitzensport Kür modifiziert in Ludwigshafen und am 13. und 14. November in der Pflicht in Zweibrücken statt. ulz